Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars & Royals >

"Modern Family"-Star Sarah Hyland wehrt sich gegen Magersucht-Vorwürfe

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Ich werde immer zu dünn sein"  

Sarah Hyland wehrt sich gegen Magersucht-Vorwürfe

26.05.2017, 18:28 Uhr | lc, t-online.de

"Modern Family"-Star Sarah Hyland wehrt sich gegen Magersucht-Vorwürfe. Sarah Hyland bekam im Jahr 2012 eine neue Niere.  (Quelle: imago)

Sarah Hyland bekam im Jahr 2012 eine neue Niere. (Quelle: imago)

"Modern Family"-Star Sarah Hyland muss sich wegen eines Instagram-Bildes einiges anhören. Sie sei viel zu dünn, so die Meinung zahlreicher Fans. Jetzt räumt die Schauspielerin mit den Magersucht-Vorwürfen auf und wehrt sich gegen Anfeindungen. 

Dieses Foto, das Sarah Hyland in einem langen Shirt und mit dünnen Ärmchen zeigt, löste die Magersucht-Vorwürfe aus. Der Schauspielerin wurde vorgeworfen, durch solche Posts Esstörungen bei Fans zu provozieren. Doch das will die 26-Jährige nicht auf sich sitzen lassen.

In einem langen Statement auf Twitter schreibt Hyland jetzt, dass sie nicht das beste Jahr hinter sich habe. Sie dürfe keinen Sport mehr treiben, was schlimm für sie sei. Einen Grund dafür nennt die Blondine nicht. Man kann nur vermuten, dass dies etwas mit einer Entwicklungsstörung ihrer Niere zu tun haben könnte, unter der sie seit ihrer Geburt leidet und wegen der sie 2012 eine neue Niere bekam.

Hyland nimmt Medikamente

Weiter schreibt Hyland, sie sei kein Fan davon, so dünn zu sein. Kommentare wie "Iss einen Burger" oder "Dein Kopf ist größer als dein Körper und das ist ekelhaft" seien unangebracht, denn sie liebe es Burger zu essen, "weil sie verdammt nochmal lecker sind." Aktuell sei sie aber in einer Situation, in der sie nicht kontrollieren könne, wie ihr Körper aussieht. 

Niemand solle versuchen, auf so ein Gewicht wie ihres zu kommen. Sie versuche aber alles, um dieses wenigstens halten zu können. Außerdem wolle sie allen Mut machen, die wissen wie es ist, Prednison zu nehmen - ein Mittel das unter anderem zur Verhinderung von Abstoßungsreaktionen nach Organtransplantationen eingesetzt wird.​

Deutliche Worte richtet der US-Star an die Kritiker im Netz. Sie wisse, dass sie es den Trollen und Hasskommentarschreibern nie recht machen werde, "denn ich werde immer zu fett sein. Ich werde immer zu dünn sein. Ich werde nie genügend Kurven haben, um eine Frau genannt zu werden. Und ich werde immer eine Schlampe sein, weil ich einen Push-up-BH trage." Stattdessen ermuntere sie alle, sich selbst zu lieben und "die beste Version von dir zu sein, die du sein kannst." Recht hat sie!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
50,- € "Wohnachtsgeld"* oder Gratisversand* für Sie
exklusiv im Onlineshop auf Höffner.de
Shopping
Das ideale Geschenk – NIVEA Eau de Toilette
bis 18.12.versandkostenfrei bestellen auf NIVEA.de
Shopping
Die neuen Teufel Sound-Superhelden zu Top-Preisen
Heimkino, Portable, Kopfhörer und mehr
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Unterhaltung von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017