Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars & Royals >

"Berlin Falling": Terrorfilm feiert Premiere

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Ken Duken und Tom Wlaschiha  

Was passiert, wenn der Terrorfilm zur Realität wird

13.07.2017, 13:44 Uhr | Janna Specken, t-online.de

Mit dem Film "Berlin Falling" feiert Ken Duken sein Regiedebüt. t-online.de hat sich mit den beiden Hauptdarstellern getroffen. (Screenshot: t-online.de)
"Berlin Falling": Ken Duken und Tom Wlaschiha im Interview

Mit dem Film "Berlin Falling" feiert Ken Duken sein Regiedebüt. t-online.de hat sich mit den beiden Hauptdarstellern getroffen.

t-online.de hat sich anlässlich des neuen Films "Berlin Falling" mit den beiden Hauptdarstellern Ken Duken und Tom Wlaschiha getroffen. (Quelle: t-online.de)


"Berlin Falling" ist kein Popcorn-Film. Kein Streifen, bei dem man sich in den Kinosessel fallen lässt und einen schönen Abend hat. Nein, dieser Film ist unbequem, weil er Fragen aufwirft und den Zuschauer bedrückt zurück lässt. Aber er ist auch verdammt gut!

Im t-online.de-Interview stellen sich Ken Duken und Tom Wlaschiha den Fragen zu ihrem Film. Die beiden sind freundlich, witzig, aufgeschlossen, aber auch sehr ernst, wenn es um die Thematik geht. Denn ihr Film wurde in Teilen zur Realität. Ein Horrorszenario. In der Geschichte geht es um einen geplanten Anschlag in Berlin, die Protagonisten fahren den Ku'Damm entlang, vorbei an der Stelle, an der vor wenigen Monaten wirklich Menschen starben.

"Jetzt erst recht!"

Den Film nicht zu zeigen, weil er einfach zu nah an der Realität war, kam für das Team aber nicht infrage. Die Reaktion nach den schrecklichen Vorfällen auf dem Berliner Weihnachtsmarkt: "Jetzt erst recht", sagt Ken entschlossen. Der Film ist ein Herzensprojekt, besonders für Ken, der nicht nur als Schauspieler vor der Kamera stand, sondern auch Regie und Produktion übernommen hat.

"Ich war geschockt und leer"

Nachdem der Streifen seine erste Premiere für das Team feiert, passiert der LKW-Anschlag. Wenige Meter vom Breitscheidplatz entfernt schauen sie sich ihr Werk an. "Das war natürlich ein unglaubliches Zusammentreffen. Man glaubt das gar nicht, man fühlt erstmal gar nichts, weil das so ungeheuerlich ist", erklärt uns Tom. "Als das Drehbuch geschrieben wurde, war das sehr abstrakt, da war in Deutschland noch nichts passiert. Das aber jetzt die Realität die Fiktion überholt hat, das war so nicht abzusehen." Auch Ken zeigt sich noch immer betroffen vom Erlebten: "Ich war in dem Moment komplett geschockt und leer."

Tom und Ken surfen auf der gleichen Humor-Welle

Trotz der schweren Thematik haben die beiden Hauptdarsteller aber auch am Set ihren Humor nicht verloren. Im Interview merkt man, dass die beiden voll auf einer Welle schwimmen. "Mit dem will ich nie wieder zusammenarbeiten", sagt Ken zum Beispiel auf die Frage nach zukünftigen gemeinsamen Projekten. Wie er sich auf die Psychopathenrolle vorbereitet hat, erklärt Tom so: "Man trifft sich ein paar Mal mit Ken und beobachtet ihn." Ja, die beiden sind schon zwei Spaßvögel, die aber wissen, worauf es ankommt.

Unbedingt sehenswert

Die Frage des Films: "Was löst Terror in uns aus?" ist heute wichtiger denn je. Auf ein Extrem dürfe nicht das andere folgen, sagt Ken und er hat recht damit. Genauso wie sein Kollege Tom, wenn er meint: "Es ist ein Film, der es verdient hat, gesehen zu werden, von vielen Leuten." Sehen wir genau so.

"Berlin Falling" läuft vom 13. bis zum 15. Juli in ausgewählten Kinos.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Frische Must-Haves für die aktuelle Herbst-Saison
Trends entdecken bei BAUR
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Unterhaltung von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017