Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars & Royals >

Sinéad O’Connor psychisch am Ende: "Ich bin ganz allein''

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Sinéad O’Connor am Ende  

"Meine Kinder sind das Einzige, was mich am Leben hält"

10.08.2017, 13:29 Uhr | mam, t-online.de

Sinéad O’Connor psychisch am Ende: "Ich bin ganz allein''. Sinéad O’Connor ist seit Jahren in Behandlung und psychisch krank. (Quelle: imago)

Sinéad O’Connor ist seit Jahren in Behandlung und psychisch krank. (Quelle: imago)

Schon längst macht Sinéad O’Connor keine Schlagzeilen mehr mit ihrer Musik. An den Erfolg ihres Hits "Nothing Compares to You" konnte sie nie mehr anknüpfen und es geht kontinuierlich bergab mit der Sängerin. Jetzt veröffentlichte die 50-Jährige ein erschreckendes Video und teilte ihren Fans mit, wie schlimm es um ihr Leben wirklich steht.

Es sind die Bilder einer gebrochenen Frau. Kahl geschorener Kopf, fahle Haut, die Verzweiflung ins Gesicht geschrieben. Jetzt ließ Sinéad O’Connor vor laufenden Kameras ihrem Kummer alleine in einem Motel-Zimmer freien Lauf. Zwölf Minuten konnten die Fans an ihrem trostlosen Leben teilhaben.

"Ich lebe ganz alleine in einem Travel Lodge Motel am A…der Welt in New Jersey“, sagt sie unter Tränen. "Ich bin ganz allein. Ich habe niemanden mehr, außer meinen Psychiater – den tollsten Mann der Welt, der sagt, ich sei seine Heldin. Und das ist das verdammt noch mal Einzige, was mich gerade am Leben hält."

Niemand kümmert sich um sie

Immer wieder wirft die Sängerin ihrer Familie vor, sie würde sich nicht um sie kümmern. Auch dieses Video scheint ein Hilferuf nach Aufmerksamkeit und Unterstützung zu sein. "Alle Menschen, die dich eigentlich lieben und sich um dich kümmern sollten, behandeln dich wie Sch…", erklärt die vierfache Mutter. Sie sei ohnehin nur noch wegen ihrer Kinder am Leben.

Sinéad O’Connor hat einiges hinter sich: Mehrere Selbstmordversuche, vier gescheiterte Ehen und vor fünf Jahren das Geständnis, dass sie psychisch krank sei. Im Januar letzten Jahres wurde sie schließlich von ihrer Familie als vermisst gemeldet und kurze Zeit später in einem heruntergekommenen Motel von der Polizei aufgefunden. Hier wurde das erschütternde Video auch aufgenommen, welches jetzt zeigt, dass es mit der Sängerin immer weiter bergab geht.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
MagentaZuhause für 19,95 € mtl. im 1. Jahr bestellen
zur Telekom
Shopping
Weiße Westen für Jederman: Bauknecht Haushaltsgeräte
OTTO.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Unterhaltung von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017