Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars & Royals > Royals >

Schottischer Kirchenmann betet, dass Prinz George schwul wird

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Homosexuellen-Rechte  

Kirchenmann betet, dass Prinz George (4) schwul wird

01.12.2017, 20:03 Uhr | Ani Palyan, t-online.de

Schottischer Kirchenmann betet, dass Prinz George schwul wird. Viel zu jung für eine derartige Debatte: Prinz George ist vor kurzem vier Jahre alt geworden. (Quelle: imago/E-Press Photo)

Viel zu jung für eine derartige Debatte: Prinz George ist vor kurzem vier Jahre alt geworden. (Quelle: E-Press Photo/imago)

Mit einem Blog-Eintrag hat ein schottischer Kirchenmann eine Kontroverse ausgelöst. Er hoffe, dass Prinz George schwul werde. Es geht ihm um die Rechte von Homosexuellen in der Kirche.

Kevin Holdsworth ist ein Kirchenmann in der St. Mary's Cathedral in Glasgow und ein bekennender Homosexueller, der sich lautstark für Schwulenrechte einsetzt. In einem Blog-Eintrag schreibt er, dass der Sohn von Prinz William, wenn er groß ist, hoffentlich "mit der Liebe eines jungen Gentleman gesegnet wird". Die Sexualität des Vierjährigen hätte großen Einfluss auf die Richtlinien in der konservativen anglikanischen Kirche.

Obwohl die gleichgeschlechtliche Ehe in England rechtmäßig legal ist, erlaubt die anglikanische Kirche (Church of England) laut "New York Times" weiterhin keine Eheschließungen in ihren Gotteshäusern. Eine homosexuelle Orientierung des vierjährigen Thronfolgers könnte dies ändern, behauptet Holdsworth.

Eine schwuler Prinz könnte alles ändern

"Eine Royal-Hochzeit mit seinem späteren Partner könnte das Verbot auf eine einfache Weise aufheben – auch wenn wir wahrscheinlich 25 Jahre warten müssten, bis das passiert", schreibt Holdsworth in seinem Blog. Seine Leser sollten dafür beten, so Holdsworth, im Stillen oder "öffentlich, wenn Sie sich trauen".

Der Beitrag zu Prinz Georges Sexualität hat eine hitzige Debatte ausgelöst.Nach der Flut an Kritiken löschte Holdsworth seinen Eintrag, so die "New York Times".

Prinz George ist der Sohn von Prinz William und der Herzogin Catherine und hatte im September seinen ersten Schultag. Er ist an dritter Stelle in der Thronfolge, nach seinem Opa Prinz Charles und seinem Vater. Die britische Königsfamilie hat sich zu dem Thema noch nicht geäußert. Ob George alt genug für eine solche Debatte ist, ist fraglich.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
50,- € "Wohnachtsgeld"* oder Gratisversand* für Sie
exklusiv im Onlineshop auf Höffner.de
Shopping
Das ideale Geschenk – NIVEA Eau de Toilette
bis 18.12.versandkostenfrei bestellen auf NIVEA.de
Shopping
Die neuen Teufel Sound-Superhelden zu Top-Preisen
Heimkino, Portable, Kopfhörer und mehr
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Unterhaltung von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017