Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV & Kino >

"Joko gegen Klaas": Klaas rastet wegen "Scheiß-Kamera" aus

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Joko gegen Klaas": Klaas rastet völlig aus

27.08.2012, 09:36 Uhr | CK

"Joko gegen Klaas": Klaas rastet wegen "Scheiß-Kamera" aus. "Joko gegen Klaas - Duell um die Welt": In diesem Gefährt musste Klaas einen gefährlichen Fluss bereisen. (Quelle: ProSieben)

"Joko gegen Klaas - Duell um die Welt": In diesem Gefährt musste Klaas einen gefährlichen Fluss bereisen. (Quelle: ProSieben)

So hat man den sonst so humorvollen Klaas Heufer-Umlauf noch nie gesehen. In der ProSieben-Show "Joko gegen Klaas - Duell um die Welt" rastete der 28-jährige Spaßvogel am Samstag komplett aus. "Mach die Scheiß-Kamera aus!", brüllte er sein Kamera-Team an. "Hast du was auf den Ohren?"

Was war passiert? In der Show, in der Klaas und sein Kumpel Joko Winterscheidt sich gegenseitig knifflige Aufgaben rund um den Globus stellen, musste Klaas durch den gefährlichsten Fluss Südostasiens paddeln, in dem jede Menge Stromschnellen auf den Moderator warteten. Erschwert wurde die Aufgabe noch dadurch, dass Klaas den Fluss nicht etwa in einem komfortablen Boot, sondern in einem kleinen Pappkarton bereisen musste. Schon da lagen bei Klaas die Nerven blank und er beschwerte sich: "Das ist eine Frechheit von einem Boot. Zusammengeklebt aus Zeitungen und Pappe. Ähnlich wie ein Trabi."

Klaas siegte im Duell gegen Joko

Was dann geschah, war abzusehen: Klaas und sein Karton gerieten in einen heftigen Strudel, das "Boot" saugte sich voll Wasser und ging in kürzester Zeit unter. Klaas tauchte zwar kurz darauf wieder aus, war aber unter Wasser gegen einen Stein geknallt. Entsprechend gereizt war der Moderator nach dieser lebensgefährlichen Erfahrung - und ließ seinen Ärger an seinem Kamera-Team aus, das er in Grund und Boden brüllte.

Zurück im Studio - die Außenszenen werden vorab aufgenommen und später per Video eingeblendet - entschuldigte sich Klaas selbstverständlich für sein Verhalten. Immerhin machte sich sein todesmutiger Einsatz bezahlt: Nachdem in der letzten Ausgabe Joko triumphiert hatte, ging diesmal am Ende des Abends Klaas als strahlender Sieger aus dem Duell hervor. Spätestens da hatte ihm sicher auch sein Team den Ausraster verziehen.

"Joko gegen Klaas" schlug "X Factor"

Quotentechnisch konnten sowohl Klaas als auch Joko am Samstagabend zufrieden sein: In der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen schalteten 15,6 Prozent (1,38 Millionen) "Duell um die Welt" ein. Damit konnte sich ProSieben gegen RTL durchsetzen, das mit der Auftaktfolge von "X Factor" lediglich 13,5 Prozent der jüngeren Zuschauer (1,2 Millionen) vor die Bildschirme locken konnte.

Aktuelle Promi-News auf Facebook: Werden Sie ein Fan von VIP-Spotlight!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Zwei bügelfreie Blusen im Black & White-Look für nur 59,90 €
zum Walbusch Test-Angebot
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Unterhaltung von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017