Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV & Kino > Germany’s Next Topmodel 2017 >

GNTM 2016: Der Nippelblitzer-Schock von Kim im Video

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Nach Nippelblitzer-Fotos  

GNTM-Mädels stehen unter Paparazzi-Schock

25.03.2016, 15:24 Uhr | t-online.de, mth

Ein Paparazzo hatte Kims Nippelblitzer in der vergangenen Ausgabe von "Germany's Next Topmodel" fotografiert. Das Bild machte im Internet die Runde. Als Kim nun davon erfährt, bricht sie regelrecht zusammen. Und auch die anderen Kandidatinnen stehen unter Paparazzi-Schock.

Wir erinnern uns: Beim Gang über den Laufsteg im sehr tief ausgeschnittenen Kleid wurde kurzzeitig Kims Brust freigelegt. Die Szene wurde zwar bei GNTM gezeigt, aber brav verpixelt; nicht so auf dem Foto des Paparazzo.

Zwar bekommen die Kandidatinnen nichts von der Berichterstattung über die Casting-Show mit, aber sie dürfen mit ihren Liebsten reden. Als Kim nun mit ihrem Freund Alexander telefoniert, erzählt der ihr die Geschichte. Sie sei nicht sein "Bond-Girl", sondern sein "Bild-Girl", ihr Nippelblitzer prominent bei "Bild.de" zu sehen.

Kim ist außer sich

Kim kann es nicht glauben. Alexander versucht noch, sie zu beruhigen und meint: "Das ist schon hundert Mal auf Modeschauen passiert". Doch Kim ist außer sich.

Von Heulkrämpfen geschüttelt sucht sie die anderen Kandidatinnen auf. "Ich bin oben ohne in der 'Bild'", heult sie. Die Mädchen stehen unter Schock, versuchen Kim zu trösten.

Kurzerhand leihen sich die Mädchen, die zu dem Zeitpunkt in Sydney drehen, das Smartphone eines Rucksacktouristen aus und stellen fest, dass auch von anderen Kandidatinnen Paparazzi-Fotos existieren, wenn auch nicht so freizügige.

"Das sind die Schattenseiten der Berühmtheit"

Heidi Klum hat Verständnis für Kims Reaktion. "Das sind die Schattenseiten der Berühmtheit", weiß sie. "Kim muss nun die Kraft finden und darüber stehen." Am nächsten Tag beim Foto-Shooting in einem Tiefkühlwagen wendet sich Heidi noch einmal an ihre Mädels. "Ich bin immer für euch da", sagt sie.

Da ist Kim der Schock noch anzumerken. Aber beim Fotoshooting bei minus zehn Grad macht sie schon wieder eine gute Figur. "Sehr professionell", lobt Heidi.

"Mir war nicht bewusst, dass irgendwelche Leute von Fotos von mir machen wollen, dass sich die Paparazzi für mich interessieren", sagt Kim später. "Das dürfen sie ja gerne, aber das nächste Mal bitte angezogen."

Kim kommt souverän weiter

Souverän kommt Kim eine Runde weiter. Als sie die Juroren dann noch einmal auf das Paparazzo-Foto ansprechen, reagiert sie selbstbewusst: "Ich durch mit dem Thema."

Gehen muss Camilla aus Team Thomas.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Neu: NIVEA PURE SKIN Gesichtsreinigungsbürste
jetzt versandkostenfrei bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017