Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV & Kino >

"Promi Shopping Queen": Kate Hall liegt mit Outfit komplett daneben

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Nur drei Punkte von Guido  

Noch nie lag ein Kandidat mit dem Look so daneben

29.08.2016, 09:56 Uhr | Ricarda Heil, t-online.de

"Promi Shopping Queen": Kate Hall liegt mit Outfit komplett daneben. Kate Hall bekam von Designer Guido Maria Kretschmer nur drei Punkte. (Quelle: Vox)

Kate Hall bekam von Designer Guido Maria Kretschmer nur drei Punkte. (Quelle: Vox)

Noch nie hatte eine Kandidatin das Motto bei "Promi Shopping Queen" so verfehlt wie Kate Hall. "Punk's not dead" wurde der Sängerin zum Verhängnis. Statt auf Nieten und zerrissene Jeans setzte sie auf Hippie-Brille und Glitzer-Stilettos. Für ihr Outfit ergatterte die 33-Jährige von Designer Guido Maria Kretschmer magere drei Punkte.

Doch wieso lag Kate Hall mit ihrem Look so falsch? "Das Motto war ehrlich gesagt  nicht so mein Ding", verriet sie im Interview mit t-online.de. "Als Guido das Motto verkündet hatte, dachte ich nur: Ach du Schreck! Ich mag es doch lieber casual, klassisch und ein wenig elegant."

"Ich wollte den Punk-Look ladylike machen"

Während ihre Mitstreiter Guildo Horn, Tanja Wenzel und Anna Thalbach das Motto perfekt umsetzten, wagte sich die Sängerin an eine eigene Interpretation. "Ich habe versucht einen 'Glam-Punk-Look' zu machen, aber dieser Look kam nicht so gut an. Ich wollte den Punk-Look ein bisschen mehr ladylike machen - mit Stilettos. Ich wollte meinem Stil treu bleiben, aber davon war Guido scheinbar nicht so begeistert."

Tatsächlich lagen bei dem Designer zum ersten Mal die Nerven blank. Kommentare wie "Die versaut‘s gerade. Sie kann machen was sie will, das ist versaut" und "Punk-Amnesie könnte man das nennen" hörte man den Modekönig sagen.

"Das ist total in die Hose gegangen"

Kate Hall kombinierte ihren schwarzen Lederrock mit einer Camouflage-Jacke, Glitzer-Pumps und einem Hut. Die Sängerin war begeistert. Aber auch ihre Konkurrenten fanden den Look "ok", gaben ihr insgesamt 25 Punkte.

Nur Guido Maria Kretschmer war mit seiner Punktevergabe ein wenig sparsamer. "Das ist total in die Hose gegangen", erklärte er seine drei Punkte. "Sie hatte wahrscheinlich wirklich keine Ahnung, was Punk ist."

Das Rennen machte letztendlich Anna Thalbach. Von Anfang an wollte die Schauspielerin unbedingt "Einkaufskönigin" werden. Dank der vollen Punktzahl von Guido Maria Kretschmer schaffte es die 43-Jährige mit 38 Punkten auf den ersten Platz.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Weiße Westen für Jederman: Bauknecht Haushaltsgeräte
OTTO.de
Shopping
Die neuen Prepaid-Tarife der Telekom entdecken
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Unterhaltung von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017