Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV & Kino >

Grill den Henssler: Steffen Henssler gewinnt mit hauchdünnem Vorsprung

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Grill den Henssler"  

Henssler gewinnt mit hauchdünnem Vorsprung

07.11.2016, 09:39 Uhr | t-online.de

Grill den Henssler: Der Improgang gibt den Kontrahenten Rätsel auf. (Quelle: VOX)
Grill den Henssler: Der Improgang gibt den Kontrahenten Rätsel auf

Aus gepökelter Rinderzunge, Kirsch-Milchreis, Knoblauch, Birne, Lotuswurzel, Salzlakritzhering und Radicchio sowie Parmesan konnte Henssler etwas Sinnvolles kochen.

Was zaubert Henssler aus Salzlakritzhering und Kirsch-Milchreis? (Quelle: VOX)


Das hätte für Steffen Henssler auch schiefgehen können: In der "Grill den Henssler"-Show am Sonntagabend setzte er sich nur mit hauchdünnem Vorsprung gegen seine prominenten Gegner durch. Ein kleines Pünktchen gab am Ende den Ausschlag.

In der fünften Folge der aktuellen Staffel traten Nina Bott, Oliver Wnuk und Kaya Yanar gegen den Profikoch an. Der legte erfolgreich los, gewann den Impro-Gang (aus den "verruchten Sieben": gepökelter Rinderzunge, Kirsch-Milchreis, Knoblauch, Birne, Lotuswurzel, Salzlakritzhering und Radicchio sowie Parmesan etwas Sinnvolles kochen) und die erste Küchen-Competition und baute seinen Vorsprung damit auf sieben Punkte aus. Doch dann verließ ihn das Glück.

Starke Widersacher

Denn seine Widersacher erwiesen sich als würdige Gegner: Nina Bott erreichte in der Vorspeise "Knusperlachs mit Salat" ein sehr hohes 25:25-Unentschieden gegen Henssler. Auch Oliver Wnuk war im Hauptgang "Scharfes Schwein" nicht nur "richtig motiviert", sondern auch ein Meister am Herd. Wieder ging es unentschieden aus, diesmal mit 24:24 Punkten.

Und selbst Kaya Yanar, der sich selbst als "tollpatschigen Kerl" bezeichnete, der sich in der Küche ständig weh tue und verbrenne, konnte beim Dessert "Ziegenkäse mit Kadayif" ein Unentschieden herausholen. Dass Henssler es nicht schafft, wenigstens einen seiner Gegner zu besiegen, kommt wirklich selten vor.Moderatorin Ruth Moschner begutachtet, was Nina Bott, Kaya Yanar und Oliver Wnuk am Herd zaubern.Moderatorin Ruth Moschner begutachtet, was Nina Bott, Kaya Yanar und Oliver Wnuk am Herd zaubern. (Quelle: Vox/Frank Hempel)

Weil der Hamburger Profikoch die beiden weiteren Küchen-Competitions verlor, schmolz sein dünner Vorsprung vom Beginn der Sendung somit trotz der drei Unentschieden zusammen. 94:93 stand es am Ende. Dem Impro-Gang sei Dank, dass Henssler in dieser Sendung nicht den Kürzeren zog.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Nur online: neue Wiesn-Looks für Damen, Herren & Kinder
bei tchibo.de
KlingelBabistabonprix.deLidl.deStreet OneCECILMADELEINEdouglas.deBAUR
Unterhaltung von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017