Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV & Kino >

"Dschungelcamp" 2017: Die erste Ekel-Prüfung im Dschungel

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Es geht nicht. Ich muss kotzen!"  

"Dschungelcamp": Das war der erste Ekel-Exzess

14.01.2017, 08:34 Uhr | t-online.de

"Dschungelcamp" 2017: Die erste Ekel-Prüfung im Dschungel. Fräulein Menke und die Flusskrabbe. (Quelle: RTL)

Fräulein Menke und die Flusskrabbe. (Quelle: RTL)

Zum Auftakt der elften "Dschungelcamp"-Staffel ging es gleich richtig zur Sache: In der ersten Folge waren die Kandidaten mit zwei Prüfungen konfrontiert, in denen Schleimiges, Stinkendes, Krabbelndes und Vergammeltes runtergewürgt werden musste.

Schon seit der vergangenen zehnten Staffel werden die Dschungelcamper in die beiden konkurrierenden Teams "Base Camp" und "Snake Rock" aufgeteilt. Während die Gruppen im letzten Jahr einfach verfügt wurden, durften sich die Kandidaten ihre Schicksalsgemeinschaft diesmal selbst zusammenstellen.

Wie beim Schulhofsport riefen die Team-Chefs Alexander "Honey" Keen und Hanka Rackwitz abwechselnd die übrigen in ihre Truppe. Das führte zu folgender Konstellation:

Team "Base Camp" (Blau): Alexander "Honey" Keen, Marc Terenzi, Gina-Lisa Lohfink, Markus Majowski, Nicole Mieth, Sarah Joelle Jahnel

Team "Snake Rock" (Gelb): Hanka Rackwitz, Fräulein Menke, Kader Loth, Thomas Häßler, Florian Wess, Jens Büchner

Kaum aufgeteilt und in den Dschungel verfrachtet, stand für die Camper schon die erste Dschungelprüfung an. In Paar-Duellen traten die Teams gegeneinander an und mussten sich dabei wie üblich von Krabbelviechern und Ekelbrühe drangsalieren lassen.

Jens Büchner gegen "Honey" Keen

Aus Behältern voller Schleim und Getier mussten Jens und Honey Plastiksterne fischen - natürlich mit dem Mund. Honey war klar schneller, nahm aber einmal unzulässiger Weise die Hand zur Hilfe. Darum ging der Punkt an den Kult-Auswanderer.

Jens (l.) und Honey. (Quelle: RTL / Stefan Menne)Jens (l.) und Honey. (Quelle: RTL / Stefan Menne)

 

Marc Terenzi gegen Fräulein Menke

Sänger und Ex-NDW-Star sollten einen Turm aus Bauklötzen bauen. Verkompliziert wurde die Sache durch den lebenden Flusskrebs, den sie dabei im Mund hatten. Am Ende trugt Marc den Sieg davon.

Fräulein Menke und Marc. (Quelle: RTL / Stefan Menne)Fräulein Menke und Marc. (Quelle: RTL / Stefan Menne)

 

Gina-Lisa Lohfink gegen Florian Wess

Kulinarisch wurde es im dritten Duell für Gina-Lisa und Florian Wess. Auf Zeit sollten sie drei lebende Riesen-Maden verputzen. Florian zierte sich, Gina-Lisa wollte die Sache schnell hinter sich bringen. Doch die Motivation nutzte der 30-Jährigen nichts. Der Botox-Boy hatte die Maden schneller verschlungen als sie. Zweiter Punkt für Team "Snake Rock".

Florian Wess und Gina-Lisa. (Quelle: RTL / Stefan Menne)Florian Wess und Gina-Lisa. (Quelle: RTL / Stefan Menne)

 

Hanka Rackwitz gegen Markus Majowski

Die phobiegeplagte TV-Marklerin und der Schauspieler mussten in einer undurchsichtigen Box ein Puzzle zusammensetzen. Gefüllt war der Behälter mit bissigen grünen Ameisen. Unter Zucken und Autschen ging Hanka als Siegerin aus dem Duell hervor.

Hanka und Markus. (Quelle: RTL / Stefan Menne)Hanka und Markus. (Quelle: RTL / Stefan Menne)

 

Sarah Joelle Jahnel gegen Kader Loth

Auf die beiden Damen wartete der "Kakerlaken-Helm". Während rund 6000 Schaben um ihre Köpfe krauchten mussten sie schätzen, wann wohl Sydney gegründet wurde. 1920, schätzte Kader, Sarah Joelle tippte eher auf 1930. Da es Sydney seit 1788 gibt, lag Kader näher dran und machte den vierten Punkt für Team Gelb.

Sarah Joelle im Kakerlakenhelm. (Quelle: RTL / Stefan Menne)Sarah Joelle im Kakerlakenhelm. (Quelle: RTL / Stefan Menne)

 

Nicole Mieht gegen Thomas Häßler

Extrem eklig wurde es für das frühere Soap-Sternchen und den Ex-Kicker. Mit dem Mund mussten sie eine Schüssel voller pürierter Fischabfälle in einen Becher umfüllen. Schon nach wenigen Versuchen gab Nicole auf. Für den Sieg hätte Thomas nur noch seinen Becher füllen müssen, doch am Ende warf auch er das Handtuch. Begründung: "Es geht nicht, Leute. Ich muss kotzen."

Thomas Häßler und Nicole Mieth. (Quelle: RTL / Stefan Menne)Thomas Häßler und Nicole Mieth. (Quelle: RTL / Stefan Menne)

 

Finale: Marc Terenzi gegen Jens Büchner

Nach fünf Spielen hatte Team "Snake Rock" vier Sterne erspielt, "Team Base" Camp einen. Wer die Sterne behalten und dafür die ersten Mahlzeiten der Show bekommen würde, entschied allerdings erst ein Final-Duell zwischen Malle-Jens und Marc. Mit der Zunge mussten sie den entscheidenden Stern von einem Gewinde schrauben, um das sich 20 Huntsmanspinnen und zahlreiche Grillen und Kakerlaken tummelten. Da "Snake Rock" in Führung lag, war Jens‘ Gewindestange deutlich kürzer. Marc bemühte sich, konnte den Vorsprung aber nicht einholen. Jens siegte und Team Gelb durfte sich über vier Mahlzeiten freuen, Team Blau musste sich mit Reis und Bohnen begnügen.

Jens Büchner und Marc Terenzi (r.). (Quelle: RTL / Stefan Menne)Jens Büchner und Marc Terenzi (r.). (Quelle: RTL / Stefan Menne)

 

Augen, Hirn und noch mehr Fischabfälle

Damit war der Ekel-Exzess der ersten Folge aber noch nicht beendet. Bei einem weiteren Dschungelduell traten Markus Majowski und Fräulein Menke gegeneinander an. Um die Wette sollten sie sich durch ein sechsgängiges "Kotzlichkeiten"-Buffet futtern.

Auf der Speisekarte standen lebende Sand- und Mehlwürmer, "Kotzfrucht"-Stücke, Schweine- und Fischaugen in einer Sauce aus Fischabfällen, vergammelte Sojabohnen, Truthahnhoden mit Rattenschwänzen sowie Schafs- und Schweinehirn mit Urinsauce.

Markus Majowski am Kotz-Buffet. (Quelle: RTL / Stefan Menne)Markus Majowski am Kotz-Buffet. (Quelle: RTL / Stefan Menne)

Fräulein Menke strecke sofort die Waffen und trat erst gar nicht zur Prüfung an. Markus versuchte es, musste nun aber mangels Konkurrenz eine Mindestmenge von jeder Portion verzehren.

Zu Sandwurm, Kotzfrucht und Truthahnhoden konnte sich der 52-Jährige überwinden, Schweine- und Fischaugen, Sojabohnen und Urin-Hirn ließ er lieber aus. Die Sojabohnen lehnte der trockene Trinker vor allem deshalb ab, weil er fürchtete, sie könnten Spuren von Alkohol enthalten.

Nun sind die Zuschauer gespannt, ob die kommenden Prüfungen dieses Ekel-Level noch toppen können. Zum nächsten Duell werden Honey und Florian antreten.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Unterhaltung von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017