Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV & Kino >

Angelina Kirschdarf bei 'Let's Dance' nicht abnehmen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Plus-Size-Model Angelina Kirsch  

Sie darf bei "Let's Dance" nicht abnehmen

24.02.2017, 07:34 Uhr | Janna Specken

Angelina Kirschdarf bei 'Let's Dance' nicht abnehmen. Angelina Kirsch hat in ihrer Jugend zehn Jahre Ballett gemacht. (Quelle: imago/STAR-MEDIA)

Angelina Kirsch hat in ihrer Jugend zehn Jahre Ballett gemacht. (Quelle: STAR-MEDIA/imago)

Am 17. März ist es wieder so weit: Dann schwingt die Crème de la Crème der deutschen B-Prominenz wieder das Tanzbein bei RTL. Eine der diesjährigen "Let's Dance"-Kandidatinnen: Model Angelina Kirsch.

Die Plus-Size-Schönheit kennen viele aus der Castingshow "Curvy Supermodel". Im Gespräch mit t-online.de plaudert die hübsche Blondine über ihre größte Angst beim Paartanz, ihren Beziehungsstatus und wie sie sich gegen purzelnde Pfunde schützt.

t-online.de: Angelina, wie kam es eigentlich zu deiner Teilnahme bei "Let's Dance"?

Angelina Kirsch: Ich war selbst überrascht, als ich die Anfrage bekam. Die haben mich bei "Curvy Supermodels" gesehen und sich wohl gedacht: "Mensch, die hat aber hübsche Kurven, die können wir zeigen", und dann habe ich natürlich sofort zugesagt. Ich liebe "Let's Dance". Und ich liebe es, zu tanzen.

Achja? Kannst du tanzen?

Ich tanze tatsächlich sehr gern. Ich habe in meiner Jugend zehn Jahre klassisches Ballett gemacht, und als ich dann zu groß wurde, habe ich Standard- und Lateintänze gelernt. Das habe ich wirklich geliebt.

Inwieweit verschafft dir das einen Vorteil?

Ich habe die Grundschritte gelernt, aber ich glaube, das hat mit dem, was man bei "Let's Dance" macht, nicht viel zu tun. Das ist ja schon ziemlich professionell. Aber ich weiß, was ein Wiener Walzer ist, oder wie ein Tango funktioniert. Das kann schon von Vorteil sein.

Wie wird dein Trainingsplan aussehen?

Wir kriegen ja erst am Freitag live unsere Tanzpartner zugewiesen, deswegen trainiere ich auch noch gar nicht. Ich gehe meine ganzen Grundschritte nochmal durch, aber das war's dann auch schon. Wenn es losgeht, bin ich auf jeden Fall bereit 100 Prozent zu geben. Ich werde in dieser Zeit auch nicht modeln. Ich werde viel Zeit in die Show investieren und sicherlich sechs bis acht Stunden am Tag trainieren.

It's a #dancing kind of #thursday again #sexy #lingerie with #cosy #boots #lovetheskinyourein #curves

A post shared by Angelina Kirsch (@angelina.kirsch) on

Du lebst von deinen Kurven. Was passiert eigentlich, wenn du abnimmst? Ist das ein Berufsrisiko?

Ich hoffe mal, dass das nicht der Fall sein wird. Ich mache nicht bei "Let's Dance" mit, um abzunehmen. Die Kurven sollen da bleiben, wo sie sind. Wenn ich mich in dieser Zeit mehr bewege und mehr trainiere, dann werde ich auch mehr Hunger haben. Ich sage immer zum Spaß: Es gibt dann einfach jeden Tag Currywurst mit Pommes (lacht). Die Kurven sollen höchstens fester werden, aber nicht weniger.

Wie hältst du denn generell dein Gewicht?

Erst einmal gilt: Ich bin so, wie ich bin. Dazu gehört aber natürlich auch, dass ich Sport mache. Es gibt nichts Schlimmeres, als wenn die Kurven wackeln. Das muss alles schön prall und fest sein. Deswegen ernähre ich mich abwechslungsreich. Da ist dann aber auch mal ein Stück Schokolade erlaubt.

When you shoot #lingerie in #winter #model #modelonduty #curve #curvymodel

A post shared by Angelina Kirsch (@angelina.kirsch) on

Was machst du, wenn von dir als Model verlangt wird, ab- oder zuzunehmen?

Ich futtere mir weder Pfunde an noch werde ich abnehmen. Ich lasse mir weder von einem Kunden noch von meinem Umfeld vordiktieren, was schön ist. Ich liebe mich so, wie ich bin. Ich will Spaß im Leben und das geht nicht, wenn mir jemand vorschreibt, wie ich hübsch bin. Es gibt so viel wichtigere Dinge im Leben, als eine 36 hinten in der Jeans stehen zu haben.

Da hast du völlig recht. Die Liebe zum Beispiel. Apropos, bist Du eigentlich vergeben?

Nein, nicht mehr. Ich habe neulich erst gelesen: "Das ist der Mann an ihrer Seite", aber das stimmt nicht mehr. Ich bin jetzt Single. Letztes Jahr ist es in die Brüche gegangen, aber es ist alles gut. Wir haben uns in unterschiedliche Richtungen entwickelt, aber es gab keinen Streit.

Unter den Tanzpaaren bei "Let's Dance" gab es schon oft Liebeleien. Wie stehst du dazu? Bist du jetzt offen für alles?

Mir geht es jetzt erst mal ums Tanzen. Ich wünsche mir keine Schmetterlinge im Bauch durch jemanden, der mir da über den Weg läuft. Eher ein Kribbeln, weil ich mich toll bewege oder weil eine Hebefigur toll geklappt hat.

When your wardrobe is full but you have #nothingtowear #goodmorning #curves #lovetheskinyourein

A post shared by Angelina Kirsch (@angelina.kirsch) on

Wünschst du dir einen Tanzpartner ganz besonders?

Massimo Sinato und Erich Klann habe ich schon kennengelernt, die fand ich sehr nett. Aber eigentlich sind alle gut und kommen nett rüber. Für mich ist es einfach wichtig, dass es von der Körpergröße passt. Ich bin 1,76 Meter groß, und wenn ich dann noch Absätze anhabe, bin ich schon ziemlich groß. Es wäre schön, wenn der Tanzpartner größer ist und man auch sieht: Er wird mich hochheben und nicht umgekehrt.

Wer ist Deine größte Konkurrenz?

Ich gucke erst mal unter den Mädels und glaube, das wird ziemlich hart. Dieses Mal haben viele schon Tanzerfahrungen, Cheyenne Pahde zum Beispiel ist ja bei "Alles was zählt" auf dem Eis unterwegs. Das wird schon schwierig. Ich will einfach mein Bestes geben, damit mir keiner gefährlich wird.

Was ist beim Tanzen Deine größte Angst?

Ich habe Respekt vor dem ersten Mal. Wenn ich das erste Mal da stehe, das Publikum ruhig wird und es losgeht. Außerdem habe ich Angst vor Hebefiguren. Ich habe richtig üble Höhenangst. Wenn ich mir dann vorstelle, ich muss jemandem in die Arme hüpfen und dann hebt er mich hoch, da habe ich schon Bammel.

Happy Birthday, "Let's Dance" - und diese Promis feiern mit Wenn Deutschlands Tanzshow Nummer 1 am Fr, 17.03., ab 20.15 Uhr wieder an den Start geht, wird Jubiläum zelebriert: Zehn Staffeln "Let's Dance" werden mit Glamour, Glanz und Taktgefühl auf dem Parkett gefeiert. Mit altbewährter Jury und Moderation, 14 neuen Stars und der ein oder anderen Geburtstagsüberraschung geht's rund in der neuen Tanzsaison. Die Hüften schwingen, die Tanzkrone vor Augen und die Juroren im Nacken - 14 neue Promis wagen sich in der Jubiläumsstaffel aufs Tanzparkett und sind gespannt auf die Juryurteile von Motsi Mabuse, Jorge Gonzalez und Joachim Llambi. In der Jubiläumsstaffel, moderiert von Daniel Hartwich und Sylvie Meis, unter anderem mit dabei sind: Anni Friesinger-Postma (40), ehemalige Eisschnellläuferin: "Ich freue mich auf die Herausforderung eine neue Sportart zu erlernen, auf das tägliche Training und darauf neue Menschen bei "Let's Dance" kennen zu lernen." Ann-Kathrin Brömmel (27), Model: "Ich möchte in einem neuen Umfeld meine Grenzen austesten" Susi Kentikian (29), Profiboxerin: "Ich freue mich auf eine ganz neue Herausforderung. Und wünsche mir "Dancing Queen" zu werden - Killer Queen bin ich ja bereits!" Chiara Ohoven (31), Modedesignerin / Art Director / Society-Girl: "Ich bin glücklich in einer meiner Lieblingsshows mit dabei zu sein und freue mich auf die tänzerische Herausforderung und eine spannende Zeit." Angelina Kirsch (28), Curvy-Model: "Tanzen ist eine große Leidenschaft von mir. Ich möchte zeigen, dass Kurven sehr gut zum Tanzen passen" Cheyenne Pahde (22), Schauspielerin: "Da ich sonst als Marie Schmidt bei "Alles was zählt" auf dem Eis stehe, sehe ich bei "Let's Dance" die Chance, als Cheyenne Pahde auf dem Tanzparkett eine gute Figur zu machen." Jörg Draeger (71), Moderator: "Ich möchte ein passabler Tänzer werden und meiner Frau damit nach 20 Ehejahren ihren größten Wunsch erfüllen" Heinrich Popow (33), Springer, Weltmeister, Paralympics-Sieger: "Tanzen ist für mich die Perfektion der Bewegung. Dieser Herausforderung möchte ich mich mit meiner Behinderung stellen und damit andere Menschen motivieren." Maximilian Arland (35), Schlagersänger

A post shared by Motsi Mabuse (@motsimabuse) on

Bei "Curvy Supermodels" warst du in der Jury, jetzt bist Du Kandidatin - wie wird sich das anfühlen?

Ich bin auf jeden Fall sehr gespannt. Wenn man so viel übt und dann Kritik bekommt, ist das bestimmt manchmal schwer. Ich habe aber eine ganz gute Selbsteinschätzung. Ich überschätze mich selten, eher umgekehrt. Ich werde einfach viel auf meinen Tanzpartner hören, der wird vielleicht besser einschätzen können, wie die Kritik gemeint ist. Joachim Llambi ist kritischer, das ist seine Rolle in dem Ganzen, das ist ok. Meistens hat er auch recht. Jorge González ist auf der Seite der Kandidaten, Motsi Mabuse schaut genau hin. Ich werde mir einen gesunden Mittelweg suchen.

Hättest du Lust, auch an anderen TV-Formaten teilzunehmen?

"Curvy Supermodels" war meine erste TV-Erfahrung und ich habe gemerkt, dass mir das Ganze sehr liegt. Mir macht das riesigen Spaß. Ich würde mich schon freuen, wenn noch mehr Angebote kämen.

Liebe Angelina, vielen lieben Dank für das angenehme Gespräch.

Das Interview führte Janna Specken.

Am 17. März startet die zehnte Staffel "Let's Dance" auf RTL. Heute Abend um 20.15 Uhr findet bereits das große Kennenlernen unter den Kandidaten statt. Dann verrät der Sender auch endlich, welcher Star mit welchem Profitänzer das Tanzbein schwingen wird.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Beko Haushaltsgeräte
OTTO.de
Shopping
MagentaZuhause für 19,95 € mtl. im 1. Jahr bestellen
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Unterhaltung von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017