Startseite
Sie sind hier: Home > Eltern > Baby >

Eltern sollten Babys nicht einfach schreien lassen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Das Weinen hat immer einen Grund  

Eltern sollten Babys nicht einfach schreien lassen

28.06.2016, 11:46 Uhr | Sophia Weimer, dpa-tmn

Eltern sollten Babys nicht einfach schreien lassen. Babys weinen niemals, um die Eltern zu ärgern oder herumzuscheuchen. Daher sollte man sie auch nicht einfach schreien lassen. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Babys weinen niemals, um die Eltern zu ärgern oder herumzuscheuchen. Daher sollte man sie auch nicht einfach schreien lassen. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Frisch gebackene Eltern hören manchmal den Rat, ihr Baby einfach schreien zu lassen. Doch das sei keine gute Idee, sagt Ulric Ritzer-Sachs von der Bundeskonferenz für Erziehungsberatung. "Man weiß ja nicht, was passiert ist." Ein Baby schreie niemals aus Boshaftigkeit oder um die Eltern zu scheuchen.

"Das Baby braucht die Sicherheit, dass es Rückmeldung bekommt, wenn es Angst oder Schmerzen hat", sagt Ritzer-Sachs. Für die kindliche Entwicklung seien solche positiven Bindungserfahrungen ganz wichtig.

Das bedeutet aber nicht, dass Eltern das weinende Baby gleich auf den Arm nehmen sollten. "Oft kommen die Eltern dann schon hektisch, nehmen das Baby hoch, geben direkt den Schnuller und riechen an der Windel", sagt Ritzer-Sachs. Aber das erzeuge nur Stress.

Seine Methode beruhigt jedes schreiende Baby

Dr. Hamilton aus Santa Monica ist offenbar der Babyflüsterer. Vor allem die ganz kleinen Säuglinge beruhigt der Kinderarzt mit wenigen Handgriffen. Auch seinem Youtube-Kanal erklärt der Babyexperte den Griff und und mit über 1 Mio Aufrufe trifft er damit offenbar den Nerv vieler junger Eltern. Zunächst werden die Arme des Säuglings vor der Brust überkreuzt und vorsichtig mit der Hand gesichtert. Mit der anderen Hand fasst man unter den Po des Babies und schaukelt es vorsichtig und sanft auf und ab. Da Babies in diesem Alter den Kopf noch nicht allein halten können und damit sie nicht nach hinten wegrutschen können, sollten die kleinen in einem 45° Winkel nach vorn geneigt werden. Die nah am Körper liegenden Arme und das sanfte Schaukeln fühlen sich für Babies an, wie in der Enge des Mutterleibs. Falls das Baby sich nicht durch den Griff beruhigen lässt, so Dr. Hamilton, fühlt es sich möglicherweise nicht gut oder ist hungrig. Vor allem in den ersten 2-3 Monaten lässt sich ein Säugling mit dem Griff gut beruhigen, danach wird er meistens zu schwer und für die Eltern unkomfortabel. Mögliche Alternativen können dann auch das Pucken, also das enge Einschlagen des Babies in eine Decke und das Tragen des Babies in einer Babytrage oder einem Tuch sein. Die Nähe zu den Eltern als auch eine für das Baby spürbare Begrenzung, wirken beruhigend und entlasten die Nerven der frisch gebackenen Eltern.

Seine Methode beruhigt jedes schreiende Baby.

(Quelle: Bit Projects)


Mit dem Baby ruhig in Kontakt treten

Er empfiehlt stattdessen, erst mal ganz ruhig zum Kind zu gehen und es anzuschauen, vielleicht leise zu sprechen. "Das Baby erkennt dann schon das vertraute Gesicht und dass jemand bei ihm ist." Mütter und Väter sollten das drei Minuten durchhalten. Oft beruhige sich das Kind dann. Wenn nicht, rät Ritzer-Sachs, das Baby langsam und ruhig zu berühren, vielleicht ein bisschen den Bauch zu streicheln und mit ihm zu sprechen. Auch das sollten Eltern drei Minuten lang probieren.

Hochnehmen erst nach sechs Minuten

Erst, wenn das nicht hilft, nehmen sie das Kind auf den Arm. Voraussetzung für diesen Ablauf ist, dass das Baby satt und gewickelt ist und beides nicht Ursache für das Weinen sein kann. Wenn Eltern es immer wieder so machen, wird diese Methode für das Baby zum vertrauten Beruhigungsritual und funktioniert besonders gut.

Sie finden uns auch auf Facebook - jetzt Fan unserer "Eltern-Welt" werden und mitdiskutieren!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal