Sie sind hier: Home > Gesundheit > Abnehmen >

Nie wieder Fressattacken

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Diät  

Nie wieder Fressattacken

20.11.2007, 15:31 Uhr | cme, sum

Kennen Sie das? Sie haben den ganzen Tag über vernünftig gegessen: Salat, Obst, Brot - von allem nicht zu viel. Doch am Abend lockt die Schokolade im Schrank und Sie können nicht mehr widerstehen. Dann wird nicht nur ein Riegel gegessen, sondern gleich die ganze Tafel. Heißhunger kann verschiedene Gründe haben. Frauen werden häufiger von Fressattacken geplagt als Männer, zeigt eine französische Studie. Knapp 30 Prozent der befragten Frauen, aber nur 13 Prozent der Männer litten mindestens einmal pro Woche unter unkontrollierbarem Appetit. Die Frauen griffen zudem eher in niedergeschlagenen Momenten zu Chips oder Schokolade, die Männer dagegen, wenn sie besonders glücklich waren. Ob Mann oder Frau: So können Sie Heißhungerattacken vermeiden.

Ernährung Tipps gegen den Heißhunger

Wer sich satt isst, "frisst" weniger

Ein möglicher Grund für die unkontrollierbare Gier nach Süßem oder Fettigem ist die ständige Gewichtskontrolle vieler Frauen. Ein Zusammenhang zwischen Crash-Diäten und Heißhunger ist belegt. Durch den Kalorienverzicht sinkt der Blutzuckerspiegel, der Appetit steigt. Wer lediglich Kalorien zählt, oder nach dem FDH-Prinzip isst, wird auf Dauer nicht schlank!

Verbote machen Appetit

Auch einseitige Diäten fördern den "Hunger" auf die verbotenen Lebensmittel. Um Fressattacken am Nachmittag oder Abend zu vermeiden, sollten Sie von morgens an ausreichend essen. Mehrere kleine Mahlzeiten füllen den Magen gleichmäßiger als wenige große. Am Besten essen Abnehmwütige alles auf was sie Lust haben - jedoch in Maßen. Wichtig: Wer bereits satt ist, muss seinen Teller nicht leer essen. Denn Essen sollte sich nach dem Hungergefühl richten und nicht nach der Mittagszeit oder festgefahrenen Regeln aus dem Elternhaus.

Süßes fördert den Heißhunger

Sättigende Nahrungsmittel wie Vollkornbrot lassen nicht so schnell Hunger aufkommen wie Produkte aus hellem Mehl und Süßigkeiten. Wer häufig süße Zwischenmahlzeiten nascht, bringt den Blutzucker ins Schwanken. Denn steigt der Zuckerspiegel schnell an, wird auch viel Insulin ausgeschüttet. Dieses Hormon drückt den Zuckergehalt im Blut wieder nach unten. Genau dann kommt es zu Heißhunger und Leistungstiefs.

Verzicht auf künstliche Aromen

Die Lebensmittelindustrie macht mit künstlich beigesetzten Farb-, Geschmacks- und Geruchsstoffen Appetit auf mehr. Aufgrund des intensiven Geschmackserlebnisses fällt es vielen schwer, nur ein paar von den knackigen Chips zu essen - meisten muss die ganze Packung daran glauben. Dasselbe gilt etwa für Fertigpizzen oder Eis. Um Heißhungerattacken vorzubeugen, empfiehlt es sich daher, das Essen mit frischen, natürlichen Zutaten zuzubereiten.

Stress und Frust als Auslöser

Auch die Psyche spielt bei Heißhungeranfällen eine große Rolle. Stress, Frust, Einsamkeit oder Langeweile verleiten zu ungebremstem Konsum von Schokolade und Chips. Ebenso kann ein Vitamin- oder Mineralstoffmangel Grund für unkontrollierte Essanfälle sein, denn der Körper verlangt nach den Stoffen, die ihm fehlen.

Ursache erkennen und handeln

Wer die Gründe für das eigene Essverhalten oder die Lust auf ein bestimmtes Nahrungsmittel kennt, kann gegensteuern. Ob Spazierengehen, Sport, Entspannungsübungen oder Treffen mit Freunden - es gibt viele Strategien, um Frustessen zu vermeiden. Gegen den Schokoladenhunger glücklicher Männer haben Experten allerdings noch keine Strategie entwickelt.

Mehr zum Thema Abnehmen:
Wenn der Bauch bleibt Zehn Abnehm-Blockaden
Schlank, fit, glücklich Sieben Gründe fürs Abnehmen
Satt aber nicht dick Die besten Hungerbremsen
Kampf den Pfunden Fatburner-Sportarten

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Zaubern Sie die Zeichen der Zeit einfach weg
Bye-bye Falten mit Youthlift von asambeauty
Shopping
Boxspringbett inkl. Topper statt 1.111,- € für nur 599,- €
jetzt bei ROLLER.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Gesundheit > Abnehmen

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017