Sie sind hier: Home > Gesundheit > Fitness > Funsport >

Slackline aufbauen: So gehen Sie vor

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Slackline aufbauen: So gehen Sie vor

13.06.2013, 15:03 Uhr | rk (CF)

Wie Sie eine Slackline aufbauen, hängt in erster Linie von dem verwendeten System ab. Diverse Handgriffe bleiben aber stets die gleichen, wie etwa das Spannen der Slackline. Was Sie beim Aufbau beachten sollten, erfahren Sie hier.

Slackline aufbauen: Die Fixpunkte

Falls Sie einen Baum als Fixpunkt verwenden, wenn Sie Ihre Slackline aufbauen, sollten Sie als Erstes einen Baumschutz dort anbringen, wo die Slackline oder die Baumschlingen später aufliegen werden. Hierfür eignen sich neben Spezialmatten aus dem Fachhandel auch einfache Teppichreste.

Wenn die Slackline eine eingenähte Schlaufe an einem Ende hat, legen Sie dieses Ende um den Fixpunkt, sodass die Slackline flach darauf aufliegt. Führen Sie das andere Ende so durch die Schlaufe, dass die Lauffläche später nicht schief gespannt ist oder sich verdreht. Sie sollten die Slackline hierfür an der Stelle falten, an der sie durch die Schlaufe läuft. Ziehen Sie die Schlinge anschließend zu.

Falls Sie separate Baumschlingen verwenden, legen Sie diese ebenfalls flach um den Fixpunkt. Anschließend ziehen Sie entweder ein Ende der Schlinge durch die Schlaufe des anderen Endes und befestigen am Endpunkt einen Karabinerhaken. Alternativ können Sie mit dem Haken auch einfach beide Enden verbinden.

Ratsche befestigen und Slackline spannen

Am zweiten Fixpunkt gehen Sie genauso vor, wenn Sie eine Slackline aufbauen: Je nach verwendetem System befestigen Sie die Ratsche zum Spannen die Slackline an einer separaten Baumschlinge. Oder aber die Ratsche ist fest an der Schlinge installiert und Sie fädeln die Ratsche durch die Schlaufe und ziehen die Schlinge zu.

Jetzt ziehen Sie das Ende der bereits befestigten Slackline so weit es geht durch die Ratsche und spannen die Slackline mit Muskelkraft vor. Für die endgültige Spannung verwenden Sie die Ratsche. Durch die Hebelwirkung lässt sich die Slackline sehr einfach spannen – wie stark, das hängt nicht zuletzt von Ihrem Können ab: Anfänger sollten die Slackline etwas stärker spannen, damit sie mehr Stabilität erhält.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Nur online: neue Wiesn-Looks für Damen, Herren & Kinder
bei tchibo.de
KlingelBabistabonprix.deLidl.deStreet OneCECILMADELEINEdouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017