Sie sind hier: Home > Gesundheit > Heilmittel >

Nasenspray richtig anwenden: So geht’s

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Frei atmen  

Nasenspray richtig anwenden: So geht’s

26.03.2013, 11:51 Uhr | cr (CF)

Nasenspray gehört zu den Medikamenten, die von Patienten am häufigsten falsch angewendet werden. Das größte Risiko besteht darin, dass es zu lange und ohne medizinische Notwendigkeit verwendet wird. Patienten drohen nicht nur gesundheitliche Schäden, sondern sie können auch abhängig werden. Hier die wichtigsten Tipps zur richtigen Anwendung.

Nasenspray: Fehler bei der Anwendung

Sobald die Schnupfensaison beginnt, greifen viele zum Nasenspray gegen eine verstopfte Nase. Die Apothekerkammer Niedersachsen warnt in einer Pressemitteilung jedoch vor einem übermäßigen Gebrauch: Patienten sollten abschwellende Nasensprays demnach möglichst nur fünf Tage lang verwenden. Tipp: Anschließend können Sie auf ungefährlichere salzhaltige Sprays umsteigen.

Folgende Gefahr besteht bei einem zu langen Gebrauch: "Nach einer Anwendung von zehn Tagen reagiert der Körper auf das Überangebot des Wirkstoffs und baut die Rezeptoren, die das Abschwellen der Gefäße fördern, ab", so die Apothekerkammer. In der Folge schwillt die Nase nicht mehr ab und bleibt verstopft, Schleimhäute trocknen aus, wodurch die Infektionsgefahr steigt. Auch der Geruchssinn kann aufgrund des Fehlgebrauchs leiden.

Abhängigkeitsgefahr bei falscher Anwendung

Wie eine Umfrage der Techniker Krankenkasse ergeben hat, wenden gerade junge Menschen Nasenspray zu lange an. Hinter einem solchen Verhalten verbirgt sich eine große Suchtgefahr. Denn wurden die für das Abschwellen der Gefäße zuständigen Rezeptoren in zu großer Zahl abgebaut, schwellen die Schleimhäute nicht mehr von alleine ab – erst das Nasenspray sorgt wieder für einen freien Atemweg in der Nase. Experten schätzen die Zahl der aus diesem Grund Süchtigen allein in Deutschland auf rund 100.000 Personen. (Nasenspray - Wann es zur Gesundheitsgefahr wird)

Weitere Tipps: So verwenden Sie Nasenspray richtig

Neben der korrekten Anwendungsdauer sollten Sie bei der Anwendung auch weitere Tipps beachten. Sprays oder Tropfen für die Nase sollten grundsätzlich nur von einer Person angewendet werden. So vermeiden Sie die Übertragung von Bakterien oder Viren auf andere Anwender.

Nachdem Sie das Nasenspray eingesprüht haben, ist es hilfreich, wenn Sie sich etwas nach vorne beugen und dabei den Kopf leicht schütteln, damit sich das Medikament optimal verteilen kann. Noch besser funktioniert dies, wenn Sie während des Sprühens einatmen. Gerät das Spray hingegen in den Rachen, sollten Sie das Medikament nicht schlucken, sondern möglichst wieder ausspucken.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
KlingelBabistabonprix.deLidl.deStreet OneCECILMADELEINEdouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017