Sie sind hier: Home > Gesundheit > Heilmittel >

Liebscher und Bracht Schmerztherapie

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

LNB-Schmerztherapie nach Liebscher und Bracht

25.10.2013, 11:10 Uhr | mp (CF)

Die LNB-Schmerztherapie ist eine vergleichsweise neue Therapiemethode. Sie verspricht, bei den Ursachen der Schmerzen anzusetzen – diese finden sich demnach in vielen Fällen bei einer Fehlfunktion der Muskeln. Die Behandlungsmethoden sind eine Entwicklung der Schmerztherapeuten Dr. Petra Bracht und Roland Liebscher-Bracht.

Grundlagen der LNB-Schmerztherapie

Der LNB-Schmerztherapie liegt ein verändertes Verständnis von der Ursache der meisten Schmerzen zugrunde. Dieses besagt, dass der Körper durch Schmerz frühzeitig vor Schäden warnt ("Warnschmerz"). Die Ursache liegt meist in den Muskeln, die eine Fehlstellung aufweisen und damit zum Beispiel die Gelenke falsch belasten. Konsequenterweise setzt die Behandlung bei der Muskulatur an und mündet in eine begleitende Bewegungslehre.

Die Entwickler Liebscher und Bracht versprechen damit neue Therapiemöglichkeiten für Menschen, die unter chronischen Schmerzen etwa in Rücken, Kopf oder Gelenken leiden – und für die bisher keine Behandlung Linderung gebracht hat.

Schmerzbehandlung setzt bei den Muskeln an

Die LNB-Schmerztherapie beginnt mit der Behandlung der akuten Schmerzen. Das geschieht über die sogenannte Schmerzpunktpressur. Bestimmte Punkte am menschlichen Körper werden aktiviert, wirken auf Sehnen und Muskeln ein und sorgen so für eine Muskelentspannung. Damit soll auch der Schmerz verschwinden. Zur Festigung der Behandlungsergebnisse erlernen die Patienten darüber hinaus die sogenannten Engpassdehnungen. Das sind Übungen für die Muskeln, die verhindern sollen, dass die Schmerzen von Neuem entstehen. Zur LNB-Schmerztherapie gehört außerdem eine eigene Bewegungslehre, die in Kursen unterrichtet wird.

LNB-Schmerztherapie stellt vieles in Frage

In einer Ausgabe der Sendung "Stern TV" bei RTL berichteten Patienten mit chronischen Schmerzen, dass sie mit der LNB-Schmerztherapie nach Jahren erfolgloser Behandlungen endlich erfolgreich gewesen seien. Der Therapieansatz stellt vieles in Frage, was in der Schulmedizin als gesicherte Wahrheit gilt. So kritisieren Liebscher und Bracht auf ihrer Homepage etwa die multimodale Schmerztherapie, da sie von den falschen Schmerzursachen ausgehe und zu früh mit der Medikamentenbehandlung einsetze.

Der Präsident der Deutschen Gesellschaft für Schmerztherapie, Dr. Gerhard Müller-Schwefe, weist hingegen die LNB-Schmerztherapie im "Stern TV"-Bericht als "zu simpel" zurück. In Absprache mit Ihrem Arzt, der Ihre Schmerzgeschichte kennt, sollten Sie bei Interesse gerade als Patient mit chronischen Schmerzen klären, ob die Behandlung nach Liebscher und Bracht für Sie als alternative Therapiemethode in Frage kommen könnte.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
Perfekt aussehen in nur einer Minute mit Magic Finish
Make-up-Mousse bei asambeauty entdecken
Shopping
congstar „wie ich will“: Wunsch- tarif in bester D-Netz Qualität
zu congstar.de
KlingelBabistabonprix.deESPRITStreet OneCECILMADELEINEdouglas.demyToys
Meistgesuchte Themen A bis Z

Anzeige
shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017