Sie sind hier: Home > Gesundheit > Heilmittel > Alternative Heilmethoden > Akupunktur >

Was sind Meridiane in der Akupunktur?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Was sind Meridiane in der Akupunktur?

27.03.2013, 16:03 Uhr | iw (CF)

Die Meridiane des Körpers sind ein Phänomen der Traditionellen Chinesischen Medizin. Durch sie hindurch fließt mit dem Qi nach dieser Vorstellung die Lebensenergie des Menschen. Kommt das Qi aus dem Fluss, ist die Akupunktur eine der Methoden, solche Blockaden wieder zu lösen. Anatomisch nachzuweisen sind die Meridiane nach westlicher Schulmedizin allerdings nicht.

Meridiane und Qi: Grundlage der Akupunktur

Insgesamt ziehen sich zwölf Hauptmeridiane und acht Nebenmeridiane von Kopf bis Fuß durch den menschlichen Körper. Viele von ihnen sind einem Organ zugewiesen und entsprechend nach diesem benannt, so die Deutsche Ärztegesellschaft für Akupunktur (DÄGfA) auf ihrer Homepage. Die Organe wiederum sind entweder Yin oder Yang zugeordnet, die nach der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) für die weibliche beziehungsweise männliche Energie stehen. Während die Meridiane der Yang-Organe auf der Rück- oder Außenseite verlaufen, ziehen sich die Lebensenergiebahnen der Yin-Organe an Vorder- oder Innenseite des Körpers entlang.

Gerät das Qi in einem der Meridiane ins Stocken, bedeutet dies gleichzeitig ein Ungleichgewicht von Yin und Yang, welches unter anderem mithilfe der Akupunktur wieder behoben werden kann. (Chinesische Medizin: Wie die Heilkunst des Ostens wirkt)

Meridiane in der praktischen Akupunktur

Weil die Meridiane nicht bloß für ein bestimmtes Organ stehen, sondern immer auch andere Körperteile sowie seelische Empfindungen mit diesen in Verbindung stehen, lassen sich nach der Vorstellung der TCM körperliche Leiden anhand von bestimmten Verhaltensmustern erkennen, die nach westlichen Vorstellungen nicht damit in Verbindung gebracht werden. So können Antriebsschwäche oder ängstliches Verhalten beispielsweise darauf hindeuten, dass das Qi im Nierenmeridian stockt, so die DÄGfA weiter.

Die Akupunktur versucht, solche Blockaden mithilfe von Nadelstichen an bestimmten Punkten entlang des betroffenen Meridians zu lösen. Die Behandlung der empfindlichen Akupunkturpunkte soll das Qi wieder in Fluss bringen und die Beschwerden lindern. Weil die Meridiane sich nach den Maßstäben der westlichen Schulmedizin weder messen noch anatomisch nachweisen lassen, zählt die Akupunktur zu den alternativen Heilpraktiken, genießt allerdings auch hierzulande immer größere Anerkennung. (So läuft eine Akupunkturbehandlung ab)

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
congstar „Smart Aktion“: 300 Min, 100 SMS und 1000 MB
zu congstar.de
Shopping
Portable Bluetooth-Speaker für alle Gelegenheiten
online unter www.teufel.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Gesundheit > Heilmittel > Alternative Heilmethoden > Akupunktur

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017