Sie sind hier: Home > Gesundheit > Heilmittel > Alternative Heilmethoden > Akupunktur >

Ist Akupunktur auch für Kinder geeignet?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Ist Akupunktur auch für Kinder geeignet?

27.03.2013, 15:04 Uhr | nw (CF)

Akupunktur ist für Kinder genauso geeignet wie für Erwachsene. Vor allem in der Schmerztherapie kann diese Form der Traditionellen Chinesischen Medizin eine sinnvolle Ergänzung zu einer medikamentösen Behandlung sein. Allerdings haben viele Kinder Angst vor den Nadelstichen – die man ihnen jedoch nehmen kann.

Kinder leiden häufig unter Schmerzen

Fast jedes zweite Kind leidet unter Kopfschmerzen, berichtet das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) in einer Pressemitteilung und beruft sich dabei auf eine vom Ministerium geförderte Pilotstudie der Universität Göttingen, nach der 43 Prozent der Jungen und Mädchen innerhalb eines halben Jahres mindestens einmal unter Kopfschmerzen litten. Auch regelmäßige Bauchschmerzen sind demnach bei Kindern keine Seltenheit.

Die unter Ärzten verbreitete Skepsis gegenüber einer medikamentösen Schmerztherapie ist allerdings groß, da es kaum gesicherte Studiendaten für eine solche Behandlung gibt, berichtet das Gesundheitsportal "lifeline.de". Akupunktur kann hier für Kinder eine geeignete Alternative, in erster Linie aber eine Ergänzung bei der Behandlung von Schmerzen sein. (Alternative Medizin: Akupunktur bei Kopfschmerzen)

Ab welchem Alter ist Akupunktur für Kinder geeignet?

Die Deutsche Ärztegesellschaft für Akupunktur (DÄGfA) empfiehlt Akupunktur-Behandlungen ab einem Alter von etwa acht Jahren. Für jüngere Patienten sei eine Softlaser-Bestrahlung der Akupunkturpunkte geeignet, während bei Säuglingen Akupressur Linderung bei Erbrechen, Darmbeschwerden oder andauerndem Weinen verschaffen soll. Die DÄGfA empfiehlt auch Tuina gegen die genannten Anzeichen bei Säuglingen. Hierbei handelt es sich um eine Heilmassage mit den Händen, die ihren Ursprung wie die Akupunktur in der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) hat. (Akupressur bei Bauchschmerzen: Wirksame Methode?)

Akupunktur für Kinder mit dünneren Nadeln

Viele Kinder haben Angst vor den Nadeln, die bei der Akupunktur eingesetzt werden. Diese Angst rührt häufig von schmerzhaften Erfahrungen mit Spritzen beispielsweise bei Impfungen. Akupunkturnadeln für Kinder sind allerdings um ein Vielfaches dünner – und damit schmerzlos: "Leider ist die Möglichkeit der schmerzarmen Akupunktur bei Kindern oder der schmerzfreien Laserakupunktur noch viel zu wenig bekannt", zitiert "lifeline.de" Dr. Bernd Ramme von der Deutschen Akademie für Akupunktur und Aurikulomedizin (DAAAM). (Laserakupunktur bei Nadelphobie: Strahlen als Alternative)

Ein US-amerikanische Studie unter Leitung des Kinderarztes und Schmerzspezialisten Dr. Yuan-Chi Lin vom Children's Hospital Boston hat ergeben: Kindern zwischen 6 und 18 Jahren, die unter chronischen Schmerzen leiden, lässt sich die Angst vor den Nadeln nehmen, sobald sie merken, dass der Einstich nicht schmerzhaft ist. Auch die nachlassenden Schmerzen sorgen dafür, dass die Angst schwindet. 93 Prozent der jungen Patienten waren so nach Abschluss der Therapie zufrieden mit dem Ergebnis. Während vor der Studie noch mehr als die Hälfte Angst vor den Nadelstichen hatte, fürchteten sich nach Abschluss der Therapie nur noch fünf Prozent davor.

Experten empfehlen Akupunktur für Kinder

Eine Garantie für einen Behandlungserfolg lässt sich bei Akupunktur für Kinder zwar nicht geben. Eine geeignete Ergänzung zur westlichen Schulmedizin kann diese Methode der TCM hingegen durchaus sein. "Bei chronischen Schmerzen stellt die Akupunktur eine sinnvolle ergänzende Behandlungsmethode dar und die Studie belegt, dass sie auch bei Kindern sicher und effektiv angewendet werden kann", so Dr. Bernd Ramme von der DAAAM weiter.

Neben der Schmerztherapie ist die Akupunktur für Kinder auch auf weiteren Behandlungsfeldern geeignet. Dazu gehören unter anderem Allergien, Wachstumsbeschwerden, Bettnässen, Asthma oder auch Angstzustände. Viele private Krankenkassen übernehmen sogar die Behandlungskosten. Und auch immer mehr gesetzliche Kassen tragen immerhin einen Teil der Kosten. (Akupunktur gegen Allergien und Asthma)

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
100,- € Klimabonus beim Kauf von Siemens Produkten
OTTO.de
KlingelBabistabonprix.deESPRITStreet OneCECILMADELEINEdouglas.demyToys
Meistgesuchte Themen A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Gesundheit > Heilmittel > Alternative Heilmethoden > Akupunktur

Anzeige
shopping-portal
Weiteres
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017