Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome >

Arthrose: Akupunktur kann Schmerzen lindern

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Arthrose-Behandlung  

Akupunktur kann bei Arthrose Schmerzen lindern

27.11.2012, 12:12 Uhr | nm (CF)

Arthrose: Akupunktur kann Schmerzen lindern. Akupunktur wirkt schmerzlindernd (Quelle: imago/Chromorange)

Akupunktur wirkt schmerzlindernd (Quelle: Chromorange/imago)

Akupunktur bei Arthrose kann Schmerzen nachhaltig lindern. Eine britische Studie macht Patienten Hoffnung, denen ein künstliches Kniegelenk bislang als der letzte Ausweg erscheint. Eine Garantie auf eine erfolgreiche Therapie gibt es allerdings nicht.

Traditionelle Chinesische Heilmedizin als Alternative

Bisher kam zur Linderung von Schmerzen bei Kniearthrose vor allem eine Behandlung mit Medikamenten, eine Sport-Therapie oder als letzter Schritt eine Operation in Betracht, bei der Patienten ein künstliches Kniegelenk implantiert wird.

Wie der "Spiegel" berichtet, kann aber auch eine Heilmethode der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) längerfristig Schmerzen lindern. Das Nachrichtenmagazin bezieht sich dabei auf eine Studie von Forschern der Plymouth University. Diese fanden heraus, dass Akupunktur bei Arthrose bei einem nicht unerheblichen Teil der Probanden sowohl die Schmerzen im Knie lindern als auch das Problem der Gelenksteifigkeit verbessern kann.

Studie: Akupunktur bei Arthrose gegenüber OP bevorzugt

An der Studie nahmen insgesamt 114 Arthrose-Patienten teil, von denen viele seit mehr als fünf Jahren an Arthrose litten. Voraussetzung für die Teilnahme waren zum einen Schmerzen, die nur ungenügend behandelt wurden, und zudem auch nachts auftraten. Andererseits durften die Probanden nur noch eingeschränkt fähig sein, eine gewisse Strecke selbstständig zu Fuß zurückzulegen.

Sobald die behandelnden Ärzte feststellten, dass ein Patient für eine Operation infrage kam, boten sie ihm zunächst die alternative Heilmethode mit Nadelstichen an, wovon 90 Patienten Gebrauch machten. Sie gaben der Akupunktur bei Arthrose den Vorzug gegenüber einer Operation.

Verbesserungen bei Schmerzen und Gelenksteifigkeit

Im ersten Monat bekamen die Studienteilnehmer in Gruppen wöchentlich eine Behandlung mit Nadelstichen um das Knie, im weiteren Verlauf etwa alle sechs Wochen. Den Erfolg maßen die Wissenschaftler durch Angaben der Probanden zu Schmerzen und Gelenksteifigkeit auf einer Skala von 1 bis 6, wobei ein hoher Wert für starke Beschwerden stand.

Der durchschnittliche Wert lag bei den 90 akupunktierten Patienten vor der Therapie bei durchschnittlich 4,2 (Schmerzen) beziehungsweise 4,3 (Gelenksteifigkeit). Bereits nach einem Monat sanken beide Werte auf 2,9. Nach einem halben Jahr auf 2,5 beziehungsweise 2,6 im Durchschnitt. Nach und nach stiegen allerdings immer mehr Probanden aus, sodass nach einem Jahr noch 41 teilnahmen, nach zwei Jahren noch 31.

Akupunktur bei Arthrose kann Operation verzögern

Die Studie beweist nach Aussage der Wissenschaftler, dass Akupunktur bei Arthrose eine wirksame alternative Therapieform darstellt. Die Ergebnisse verdeutlichen, dass die Heilmethode zwar nicht bei allen Patienten Erfolg zeigt - und wenn, dann nicht über einen dauerhaften Zeitraum. Doch lasse sich auf diesem Wege eine Kniegelenkoperation zumindest hinauszögern, hieß es. Genau an diesem Punkt stößt die Studie allerdings auf Kritik, berichtet der "Spiegel": Die Auftraggeber, britische Gesundheitsbehörden, hätten das Ziel gehabt, die Anzahl chirurgischer Eingriffe zu reduzieren.

Eine weitere Schwäche war laut "Spiegel" das Fehlen von Kontrollgruppen. Einerseits fehlten Nachweise, ob es herkömmlich behandelten Patienten im gleichen Zeitraum tatsächlich schlechter ging als denjenigen, die Akupunktur bei Arthrose erhalten haben. Andererseits gab es keine Kontrollgruppe, bei der Patienten einzeln Akupunktur bei Arthrose verordnet wurde. So lässt sich nicht feststellen, ob die Gruppentherapie einen positiven Einfluss auf den Erfolg der Behandlung hatte – und damit besser geeignet ist.

Trotz der Schwächen der Studie deutet sich an, dass Akupunktur für einige Patienten eine sinnvolle Alternative zur Operation darstellen kann. Entsprechend kommen die gesetzlichen Krankenkassen in Deutschland auch für eine gewisse Anzahl entsprechender Therapiesitzungen auf.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Jetzt Glücks-Los kaufen, gutes tun und gewinnen!
Sonderverlosung am 7.11.17 - 20 Mio. € extra
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017