Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome > Verletzungen >

Wartung der Gastherme kann lebenswichtig sein

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kohlenmonoxidvergiftung vermeiden  

Wartung der Gastherme kann lebenswichtig sein

25.03.2015, 15:02 Uhr | om (CF)

Sie sichern uns warme Räume und heißes Wasser – Gasthermen. Eine Wartung der Gastherme kann lebenswichtig sein, da Verunreinigungen oder Fehler am Gerät im schlimmsten Fall zu einer Kohlenmonoxidvergiftung führen können.

Kohlenmonoxidvergiftung – darum ist regelmäßige Wartung wichtig

Eine defekte Gastherme kann in seltenen Fällen zum Austritt des Gases Kohlenmonoxid und somit zu einer Kohlenmonoxidvergiftung führen. Doch wie kann man sich vor einem solchen Defekt schützen? "Am wichtigsten ist die jährliche Wartung der Geräte durch einen Fachmann", erklärt Hans-Jürgen Althaus, Obermeister der Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid, gegenüber "RP Online". Einige Geräte sollten sogar zweimal jährlich gewartet werden. Dabei wird unter anderem der Sensor kontrolliert, der die Therme bei einer Fehlfunktion automatisch abschalten soll.

Entscheidend dafür, wie oft eine Wartung der Gastherme erfolgen sollte, ist auch der Standort dieser. In Küche oder Badezimmer etwa können die Gerätedüsen gegebenenfalls mit Fetten oder Haarspray verstopfen – hier ist besondere Vorsicht geboten.

Wer ist für die Wartung der Gastherme verantwortlich?

Grundsätzlich muss sich der Eigentümer des Hauses oder der Wohnung um die Wartung der Gastherme sowie um die Reparatur dieser kümmern. Wer verantwortlich ist, kann auch durch den Mietvertrag geregelt sein. Besteht eine Klausel im Vertrag, die den Mieter als für die Wartung verantwortlich kennzeichnet, muss dieser dafür aufkommen. Andernfalls regelt (und bezahlt) der Vermieter die Angelegenheit.

Tipp: Bei Unsicherheit über die Zuständigkeit, sollten Sie einen Blick in Ihren Mietvertrag werfen oder Ihren Vermieter ansprechen.

Auch eine regelmäßige fachmännische Wartung kann niemals zu einer 100-prozentigen Sicherheit vor einer Kohlenmonoxidvergiftung führen. Daher sollten Sie sich mit einem oder mehreren CO-Meldern schützen, wenn Sie eine Gastherme verwenden.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Weiße Westen für Jederman: Bauknecht Haushaltsgeräte
OTTO.de
Shopping
Die neuen Prepaid-Tarife der Telekom entdecken
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017