Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome > Kopfschmerzen >

Kohlenmonoxidvergiftung: Symptome und Behandlung

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Intoxikation  

Kohlenmonoxidvergiftung: Symptome erkennen

06.05.2016, 16:09 Uhr | uc (CF)

Kohlenmonoxidvergiftung: Symptome und Behandlung. Beim Rauchen setzt man sich permanent einer leichten Kohlenmonoxidvergiftung aus. Dies hat jedoch keine ernsthafteren Folgen. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Beim Rauchen setzt man sich permanent einer leichten Kohlenmonoxidvergiftung aus. Dies hat jedoch keine ernsthafteren Folgen. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Die Symptome einer Kohlenmonoxidvergiftung sind sehr unspezifisch und daher oft schwer zu erkennen. Bei Verdacht auf eine Intoxikation kann nur eine Blutuntersuchung Gewissheit verschaffen. Lernen Sie weitere Symptome und Behandlungsmöglichkeiten kennen.

Wie kommt es zu einer Kohlenmonoxidvergiftung?

Kohlenstoffmonoxid, chemisch CO, ist ein Bestandteil von Erdgas und Grubengas. Außerdem entsteht es bei der unvollständigen Verbrennung von organischen Stoffen. Neben Auspuffgasen und Braunkohleschwefelgasen enthält auch der Rauch von Tabak Kohlenstoffmonoxid. Zur Vergiftung kann es beispielsweise durch Brände oder Störungen von Heizungsanlagen kommen. Bei solchen Rauchgasvergiftungen sind zwar immer mehrere Gase beteiligt – führen sie zum Tod, ist aber fast immer Kohlenmonoxid verantwortlich.

Etwa 98 Prozent der Todesfälle bei Rauchgasvergiftungen werden durch CO verursacht. In Industrieländern stellt die Kohlenmonoxidvergiftung die häufigste Intoxikation mit Todesfolge dar. Allein in Deutschland gehen laut dem Online-Portal "Medizin-Netz" jährlich bis zu 2.000 Todesfälle auf das Konto der CO-Intoxikation.

Foto-Serie mit 7 Bildern

Die Symptome entstehen durch Sauerstoffmangel im Körper, da Kohlenmonoxid die Andockstellen für Sauerstoff im Blut besetzt. Folglich wird die lebensnotwendige Sauerstoffversorgung der Körperzellen behindert oder ganz unterbrochen.

Symptome der Vergiftung erkennen

Je nach Grad der Intoxikation variieren die Symptome stark. Da CO in Tabak enthalten ist, setzen sich Raucher permanent einer leichten Kohlenstoffmonoxidvergiftung aus. Diese ist aber so gering, dass die Symptome ausbleiben. Dem "Medizin-Netz" zufolge macht sich eine Kohlenmonoxidvergiftung erst dann bemerkbar, wenn mehr als zehn Prozent des im Blut enthaltenen roten Farbstoffs Hämoglobin vergiftet sind.

Erste Symptome einer Kohlenmonoxidvergiftung können laut dem Gesundheitsportal "Onmeda" Atemnot, Schwindel und Kopfschmerzen sein. Im weiteren Verlauf folgen meist Herzrhythmusstörungen, Krampfanfälle und Bewusstlosigkeit. Sehr selten kommt es durch die Verbindung von Kohlenmonoxid und Hämoglobin zu einer kirschroten Färbung der Haut.

Auch wenige Tage bis zu drei Wochen nach einer CO-Vergiftung können Symptome auftreten, die auf Folgeschäden des Herzens oder Nervensystems hinweisen. Neben Kopfschmerzen und Schwindel zählen dazu etwa Gedächtnisstörungen, verminderte Konzentrationsfähigkeit oder Psychosen. Ist die Intoxikation mit CO besonders schwer, kann sie zum Tod führen.

Wird ein Patient mit den genannten Symptomen in der Nähe einer Brandstelle aufgefunden, ist eine Vergiftung mit Kohlenmonoxid wahrscheinlich. Zweifelsfrei nachweisen lässt sich die Intoxikation jedoch nur mithilfe einer Blutuntersuchung.

Schnelle Behandlung ist wichtig

Zunächst muss der Betroffene umgehend von der Kohlenmonoxid-Quelle und das Kohlenmonoxid aus den Körperzellen entfernt werden. Mit einer Sauerstoffüberdruck-Behandlung halbiert sich der Kohlenmonoxidgehalt bereits nach 20 bis 40 Minuten. Außerdem sollten alle Körperfunktionen beobachtet werden, um Folgeschäden wie Herzprobleme, Gedächtnisstörungen oder Psychosen auszuschließen. Ansonsten ist im Anschluss eine weitere Sauerstoff-Therapie notwendig, die sich nach dem jeweiligen Krankheitsbild richtet.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Meistgesuchte Themen A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome > Kopfschmerzen

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017