Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome >

Rheuma: Erhöhtes Risiko für Herzinfarkt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Vorsicht vor Cortison  

Rheuma: Erhöhtes Risiko für Herzinfarkt

19.04.2017, 18:22 Uhr | dpa-tmn

Rheuma: Erhöhtes Risiko für Herzinfarkt. Mann fasst sich an die Brust wegen Schmerzen (Quelle: imago/Emil Umdorf)

Rheumatiker kümmern sich häufig um ihre Gelenke, vernachlässigen aber oft ihr Herz (Quelle: Emil Umdorf/imago)

Menschen mit Rheuma kümmern sich häufig in erster Linie um ihre Gelenke und darum, ihre Schmerzen in den Griff zu bekommen. Sie haben jedoch auch ein erhöhtes Risiko, einen Herzinfarkt zu erleiden. Dagegen können und sollten sie vor allem selbst etwas tun.

Rheumatiker haben ein deutlich höheres Risiko, an einer Herz-Kreislauf-Erkrankung zu sterben. Alle fünf Jahre sollte ihr Risiko deshalb vom behandelnden Arzt erfasst werden. Darauf weist Prof. Matthias Schneider, Generalsekretär der Deutschen Gesellschaft für Rheumatologie (DGRh), hin.

Millionen Menschen in Deutschland leiden unter den schmerzhaften Entzündungen. Die Behandlung gestaltet sich nicht immer leicht, denn es gibt verschiedene Ursachen für Rheuma, die typische Symptome wie Schmerzen und Bewegungseinschränkungen hervorrufen.

Entzündungen im Körper belasten auch das Herz

Bei Menschen mit Rheuma können Entzündungsprozesse im Körper auch das Herz-Kreislauf-System belasten. Manchmal ist auch das Herz selbst von der Erkrankung betroffen. Bekommt der Patient dauerhaft ein hoch dosiertes Cortisonpräparat, erhöht dies laut der DGRh das Risiko zum Beispiel für einen Herzinfarkt zusätzlich. "Es ist deshalb wichtig, dass Cortison möglichst nicht auf Dauer in Dosen von mehr als sieben bis acht Milligramm Prednison verabreicht wird", betont Schneider.

TNF-Blocker helfen dem Herz-Kreislauf-System

Bei Patienten, deren Erkrankung nicht so leicht in den Griff zu bekommen ist, hätten sogenannte TNF-Blocker eine positive Auswirkung auf das Herz-Kreislauf-System. Laut einer schwedischen Studie hatten Patienten mit Rheumatoider Arthritis, bei denen diese Medikamente gut wirkten, kein erhöhtes Risiko für Herzkreislauf-Erkrankungen mehr.

Gesunde Lebensweise ist auch eine Medizin

Neben der richtigen Medikation schützt jedoch ein gesunder Lebensstil das Herz am besten. "Für Rheumatiker gilt eigentlich das gleiche wie für gesunde Menschen", sagt Schneider: Sie sollten nicht rauchen, sich viel bewegen und mit gesunder Mittelmeerkost ernähren – also viel Gemüse, Obst, Fisch und pflanzliche Öle zu sich nehmen. Es gibt sogar Rezepte und Kochbücher extra für Rheumatiker. Leider verlören Ärzte und Patienten dies angesichts der Erkrankung manchmal aus den Augen, kritisiert Schneider.

Regelmäßige Kontrollen als Früherkennung

Der behandelnde Rheumatologe sollte der DGRh zufolge alle fünf Jahre den Lipidstoffwechsel mithilfe einer Blutabnahme kontrollieren, den Blutdruck messen und einen Standard-Fragenkatalog zum Risiko einer Herz-Kreislauf-Erkrankung abarbeiten. So lassen sich einzelne Risiko-Faktoren früh erkennen und behandeln.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige
Arztsuche 
Einen guten Arzt finden

Hier finden Sie Haus- und Fachärzte in Ihrer Nähe. Arztsuche


Shopping
Shopping
Die NIVEA Fotodose mit Ihrem Lieblingsbild

Gestalten Sie Ihre eigene Cremedose mit Ihrem Lieblingsfoto. Jetzt bestellen auf NIVEA.de.

Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Meistgesuchte Themen A bis Z

Anzeige
shopping-portal