Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Bauen > Hausbau >

Dichtungshanf richtig einsetzen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Handwerkertipp  

Dichtungshanf richtig einsetzen

30.01.2014, 09:43 Uhr | rg (hp)

Mit Dichtungshanf können Sie Gas- und Wasserleitungen fachgerecht abdichten. Das Material ist auch zum Dichten von Heizungsrohren geeignet, lediglich Öl führende Leistungssysteme sollten Sie damit nicht abdichten. Wir zeigen Ihnen, worauf Sie bei der Verwendung von Dichtungshanf achten sollten

Die Grundtechnik

Um Gas- oder Wasserleitungen abzudichten, nutzen Sie die Grundtechnik zur Verarbeitung von Dichtungshanf: Fahren Sie quer, also nicht sägend, mit einer Metallsäge an mehreren Stellen über das Gewinde. So rauen Sie es auf, damit der Hanf besser hält. Nehmen Sie eine kleine Menge Dichtungshanf, legen Sie den Hanf vorne am Außengewinde an und wickeln Sie ihn in Gewinderichtung auf. Es ist wichtig, den Hanf in die Gewindegänge einzuarbeiten.

Tränken Sie den Dichtungshanf mit Dichtungspaste. Diese verhindert ein Verrutschen des Hanfes, lässt ihn aufquellen und verhindert das Austrocknen. Achtung: Es gibt verschiedene Pasten. Richten Sie sich bei der Wahl der Paste nach dem Medium, also Gas oder Wasser, das in den Rohren transportiert wird.

Quetschdichtungen aus Hanf herstellen

Montieren Sie Wasserhähne oder Hahnverlängerungen, pressen sich zwei Verdickungen des Rohrs aneinander. In diesen Fällen benötigen Sie eine sogenannte Quetschdichtung aus Hanf: Wickeln Sie einen breiten Faden mit Überlappung von außen nach innen um das Außengewinde. Eine Schicht sitzt zwischen den Gewindegängen, die Überlappung darüber. 

Tragen Sie nun Dichtungspaste auf, bevor Sie die Montage beenden. Das Dichtungsmaterial, welches sich über den Gängen befindet, schiebt sich als zusätzliche Quetschdichtung zwischen die montierten Teile.

Metallische Pressungen abdichten

Wenn die erwähnten Verdickungen an den Rohren fehlen, pressen sich die beiden Rohrenden nicht aufeinander. Die Dichtung erfolgt ausschließlich im Gewinde. Es handelt es sich um eine metallische Pressung. Diese finden Sie bei Eckventilen oder Passstücken zur Rohrmontage.

Wickeln Sie in diesem Fall nur wenig Hanf in einer Lage um das Gewinde. Beginnen Sie am Anfang des Gewindes und lassen Sie zwei bis drei Gänge am Ende frei. Nachdem Sie die Dichtungspaste aufgetragen haben, verschrauben Sie alle Teile. Achten Sie darauf, dass nach dem Verschrauben zwei Gewindegänge und kein Dichtungshanf zu sehen sind.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Perfekt aussehen in nur einer Minute mit Magic Finish
Make-up-Mousse bei asambeauty entdecken
Shopping
congstar „wie ich will“: Wunsch- tarif in bester D-Netz Qualität
zu congstar.de
KlingelBabistabonprix.deESPRITStreet OneCECILMADELEINEdouglas.demyToys
Meistgesuchte Themen A bis Z

Anzeige
shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017