Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Bauen > Umbau & Renovierung >

Wandfarben für das Wohnzimmer - Verschiedene Möglichkeiten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Stimmung durch Farben  

Wandfarben für das Wohnzimmer: Verschiedene Möglichkeiten

22.08.2014, 14:36 Uhr | tl (CF)

Im Wohnraum möchten sich die meisten Menschen entspannen, den Feierabend ausklingen lassen und zur Ruhe kommen. Einige Wandfarben für das Wohnzimmer können eine entsprechende Stimmung begünstigen. Den einen oder anderen Hinweis dazu erhalten Sie im Folgenden.

In einer Farbfamilie bleiben

In Ihrem Wohnzimmer sollen Sie sich wohlfühlen. Zugleich sollte der Raum aber auch repräsentativ sein, nimmt doch ab und an auch mal ein Gast auf der Familiencouch Platz. Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, sollten Sie bei der Renovierung des Raumes in einer Farbfamilie bleiben.

Der wichtigste Tipp also: Kombinieren Sie nicht etwa Rot mit Blau oder Orange mit Grün, sondern verschiedene Nuancen Ihrer Lieblingsfarbe miteinander. Beachten Sie allerdings die Wirkung der Wandfarbe: Rot und Gelb wirken belebend, Blau und Grün eher beruhigend.

Warme oder kalte Farben für das Wohnzimmer?

Am einfachsten ist es, wenn Sie sich entweder für kühle oder für warme Farben entscheiden. Blau, Grün, Violett und ein blaustichiges Grau haben einen modernen und zurückhaltenden Charakter. Rot, Orange, Gelb und ein warmes Grau oder Braun hingegen sorgen für eine wohnliche Atmosphäre und wirken einladend. 

Wer es etwas schlichter und natürlicher mag, kann sich bei allen Tönen des Erdreiches bedienen und Grün, Braun sowie Beige als Wandfarben für das Wohnzimmer wählen, sollte dann aber auf knallige Farben wie Pink, Türkis oder Sonnengelb verzichten.

Empfehlungen für die Dekoration

Haben Sie sich für Wandfarben für das Wohnzimmer entschieden, gilt es, Möbel und Accessoires entsprechend anzupassen. Kissen, Bilder, Kerzenständer, Vasen und Blumentöpfe sollten aus der gleichen Farbfamilie stammen wie die Wandfarbe – es sei denn, Sie haben die Wand grau gestrichen: Dann können Sie mit der Dekoration immer neue Akzente setzen, je nach Laune und Jahreszeit.

Das Magazin "Living at Home" empfiehlt, im Winter warme Creme-Töne für die Deko zu verwenden, da diese für Gemütlichkeit sorgen. Tipp: Passt das Sofa nicht ins Raumkonzept, kann entweder ein neuer Bezug oder eine Decke als Überwurf Abhilfe schaffen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Die Duftkerze mit der bekannten NIVEA Creme-Note
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Bauen > Umbau & Renovierung

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017