Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Bauen > Do-it-yourself (DIY) >

Do-it-Yourself: Dachrinne abdichten und reparieren

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Was tun wenn’s tropft?  

Dachrinne abdichten und reparieren – so geht’s!

17.07.2017, 09:04 Uhr | Jennifer Buchholz, t-online.de

Screenshot: diybook
Lecks in der Dachrinne selbst abdichten und reparieren

Bei einer undichten Rinne drohen Feuchteschäden an der Hauswand. Die Reparatur ist einfach und geht schnell. Ruckzuck ist die Regenrinne wieder dicht.

Lecks in der Dachrinne selbst abdichten und reparieren


Eine undichte Dachrinne verursacht nicht nur unschöne Rückstände an der Hauswand, das heruntertropfende Regenwasser kann auch Schäden an der Fassade verursachen. Um einer undichten Regenrinne vorzubeugen und auch das Verstopfen rechtzeitig zu verhindern, sollten Sie mindestens einmal im Jahr die Rinne warten und reparieren. Wie sagen Ihnen Schritt für Schritt, was Sie tun müssen.

Wie wird eine Dachrinne abgedichtet?

Eine Dachrinne kann auf zwei unterschiedliche Arten abgedichtet werden:

  • mit Silikon
  • mit faserverstärkter Dichtmasse

Welche Methode Sie verwenden, hängt unter anderem von der Größe des Schadens ab. So eignet sich Silikon oder Heißkleber für das Beheben kleiner Risse. Für größere Risse sollten Sie faserverstärkte Dichtmasse oder Flicken – beispielsweise Flicken für Fahrradreifen – verwenden. Diese Methoden helfen jedoch meist nur temporär. Experten empfehlen bei größeren Schäden, das defekte Teil in der Regenrinne komplett auszutauschen.

Wie werden kleine Risse und Löcher in der Dachrinne repariert?

Für die Reparatur kleiner Risse und Löcher können Sie lösungsmittelfreies Silikon verwenden. Das Silikon hält auch auf Metall und feuchten Untergründen. Es kann daher ebenfalls für die Abdichtung von leckenden Dachrinnenanschlüssen und -übergängen eingesetzt werden.

Bevor Sie die gewünschte Stelle abdichten, säubern Sie gründlich den Bereich drum herum. Anschließend tragen Sie die vorgeschriebene Menge auf die Stelle auf und verteilen Sie diese entsprechend weiträumig um das Loch. Vergewissern Sie sich, dass das Silikon glatt verstrichen wird, damit an kleinen Unebenheiten keine Schmutzpartikel oder Ähnliches hängen bleiben und hierdurch die Regenrinne verstopfen kann.

Was ist beim Abdichten größerer Schäden zu beachten?

Größere Schäden in der Dachrinne aus PVC, Aluminium oder Zink reparieren Sie am besten mithilfe von Dichtstoffen oder Flicken. Diese Gewebestücke decken den Riss oder das Loch ausreichend ab und bieten zusätzliche Stabilität. Sind die Schäden allerdings größer als zehn Millimeter, sollten Sie das defekte Rinnenstück lieber ersetzen.

Für die Reparatur mithilfe der Gewebestücke müssen Sie die defekte Stelle und den Bereich hierum gründlich reinigen. Anschließend können Sie die Oberfläche direkt um den Riss oder das Loch mit einem Schmirgelpapier leicht anrauen. Hierdurch hält der Dichtstoff besser.

Bringen Sie anschließend den Flicken entsprechend der Herstellerangaben an. Um die Widerstandsfähigkeit der abgedichteten Stelle zu erhöhen, können Sie diese anschließend mit elastischer Dispersionsfarbe und Bitumenanstrich überstreichen. Das ist vor allem bei Dachrinnen aus Metall notwendig.

Nach der Reparaturarbeit sollten Sie mit etwas Wasser überprüfen, ob die Stellen nun ausreichend abgedichtet sind und der Schaden behoben ist.

Wann sollten Sie die Dachrinne reparieren?

Am besten ist es, leckende Dachrinnen innerhalb kurzer Zeit zu reparieren. Hierdurch schützen Sie nicht nur das Gebäude vor weiteren Schäden, Sie verhindern auch, dass sich der Materialschaden in der Rinne ausweitet und eine Reparatur hierdurch komplizierter wird.

Stellen Sie bei der jährlichen Wartung oder bei der Reinigung der Regenrinne einen Riss oder ein Loch fest, so sollten Sie dieses umgehend reparieren oder das defekte Element notfalls austauschen, wenn eine Reparatur nicht mehr möglich ist.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
Trendige Sofas und Couches für jeden Geschmack
reduzierte Angebote entdecken bei ROLLER.de
Shopping
Sichern Sie sich 20,- € Rabatt ab 60,- € Einkaufswert
nur für kurze Zeit bei TOM TAILOR
KlingelBabistabonprix.deESPRITStreet OneCECILMADELEINEdouglas.demyToys
Meistgesuchte Themen A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Bauen > Do-it-yourself (DIY)

Anzeige
shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017