Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Energie > Heizung > Kaminofen >

Kaminofen zum ersten Mal anfeuern: Tipps

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kamin  

Kaminofen zum ersten Mal anfeuern: Tipps

21.11.2013, 11:36 Uhr | ek (CF)

Nachdem Sie Ihren Kamin angeschlossen haben und dieser vom zuständigen Fachmann begutachtet wurde, müssen Sie Ihren Kaminofen anfeuern. Beim ersten Anfeuern sollten Sie unbedingt einige Dinge beachten. Hier finden Sie nützliche Tipps, mit denen nichts schief gehen kann.

Einbrennlack: Vorsicht im Türbereich

Das erste Anfeuern des Kaminofens ist ein wichtiger Schritt und Grundlage für eine problemlose Nutzung in der Zukunft. Wenn Ihr neuer Kamin betriebsbereit ist, sollte er zu Beginn nicht einfach so benutzt werden, wie ein Gerät, das schon länger in Betrieb ist.

Während der ersten Feuerung muss zunächst der Einbrennlack in den Ofen einbrennen. Dieser wird nach dem Aufheizen auf Betriebstemperatur zunächst weich – in dieser Phase ist er besonders empfindlich – und wird erst nach dem Abkühlen fest. Zwischenzeitlich kann der Lack sich negativ auf die Kamintür auswirken.

Wenn Sie die Tür beim ersten Anfeuern verriegeln, kann sich der Einbrennlack in die Türdichtung einbrennen und diese beschädigen. Lassen Sie die Tür also leicht geöffnet. Tipp: Lehnen Sie die Tür mit geschlossenem Griff an.

Kaminofen anfeuern: Tipps

Wenn Sie Ihren Kaminofen anfeuern, sollten Sie stets behutsam vorgehen. Öffnen Sie die Druckklappe sowie alle Luftregler und nehmen Sie den Ofen anschließend in Betrieb. Lassen Sie den Ofen bei den ersten Feuerungen nicht zu heiß werden, um Verformungen und eventuelle Schäden zu vermeiden.

Beim ersten Anheizen können Lackausgasungen an Ofen und Ofenrohr zu Rauchentwicklungen und Geruchsbelästigungen führen – öffnen Sie deshalb unbedingt alle Fenster und Türen im Raum, um einen guten Abzug zu garantieren.

Tipp: Sie müssen sich während des Aufheizvorganges nicht unbedingt im Kaminraum befinden. Besser ist es, wenn Sie sich in einem Nachbarraum aufhalten, um möglichen Gesundheitsschäden zu entgehen. Nachdem die erste Holzladung abgebrannt ist, sollten Sie den Ofen etwa drei Stunden abkühlen lassen, um ihn anschließend erneut mit angelehnter Tür zu befeuern.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Beko Haushaltsgeräte
OTTO.de
Shopping
MagentaZuhause für 19,95 € mtl. im 1. Jahr bestellen
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017