Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Pflanzen >

Chrysanthemen im Garten anpflanzen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Chrysanthemen - robust und beliebt

| RW, t-online.de

Chrysanthemen im Garten anpflanzen. Chrysanthemen. (Quelle: imago)

Chrysanthemen. (Quelle: imago)

Die Chrysantheme zählt zu den beliebtesten Gartenblumen. Es gibt sie in zahllosen Farbvariationen, von weiß über rosa bis gelb. Auch die Blütenformen variieren stark, von gefüllt bis ungefüllt, von groß bis klein. Ihre Hauptsaison hat die Chrysantheme im Herbst. Nicht jede Chrysantheme verträgt den deutschen Winter. Die robusten, winterharten Stauden werden auch Winterastern genannt. Was man bei der Pflege von Chrysanthemen beachten sollte und wie man sie mit einem Trick rechtzeitig zum Blühen bringt.

Wuchs und Anbau

Grundsätzlich sind Chrysanthemen mehrjährige Pflanzen. Oft werden sie aber auch nur einjährig gezogen und nach dem Verwelken entsorgt. Chrysanthemen sind zwar sehr widerstandsfähig, bevorzugen aber einen möglichst sonnigen und windgeschützten Standort. Der Boden sollte humusreich und lehmhaltig sein, zudem locker und leicht kalkhaltig. Besonders wichtig ist es, dass der Boden durchlässig ist, da Staunässe besonders im Winter zum Absterben der Wurzeln führen kann. Die Aussaat erfolgt je nach Sorte ab dem Frühjahr. Ideal ist dabei ein Pflanzabstand von 50 bis 75 Zentimetern. Die Chrysanthemen können eine Höhe von bis zu einem Meter erreichen und sollten daher möglichst abgestützt werden. Im Beet erreichen die Pflanzen größere Ausmaße als ihre im Topf gezogenen Geschwister. Topfchrysanthemen sollten überdies bis zur Blütezeit nicht mehr als zehn Stunden am Tag beleuchtet werden.

Chrysanthemen gelegentlich zurückschneiden

Eine Düngung mit Kompost, Stein- oder Knochenmehl, sowie Brennnesseljauche tut den Chrysanthemen gut. Durch ein gelegentliches Zurückschneiden der Blütenstängel lässt sich eine enorme Blütenfülle aus den Chrysanthemen herausholen. Wichtig ist es generell, die Pflanzen nicht abzudecken, da sonst durch angestaute Feuchtigkeit die Pilzgefahr erhöht wird. Als Alternative zur Aussaat können Chrysanthemen auch durch Stecklinge vermehrt werden. Winterharte Pflanzen bitte nicht ungeschützt dem Frost aussetzen. Idealerweise werden sie beschnitten und mit einem Vlies oder ähnlichem abgedeckt. Auch in einem hellen, kühlen Raum fühlen sie sich im Winter überaus wohl.

Zum Gartenlexikon: Tipps und Tricks für Ihre Gartengestaltung rund um Haus und Garten
Zum Pflanzenlexikon: Hier finden Sie Infos, Tipps und Tricks für Ihre Pflanzen von A-Z

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
Geschenktipp: NIVEA Creme- dose mit Ihrem Lieblingsfoto
Fotodose bestellen auf NIVEA.de
Shopping
Kleines und großes Glück zum Verschenken & selbst lieben
von ESPRIT
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017