Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Gartenarbeit >

Welche Kompostierungsarten gibt es?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Welche Kompostierungsarten gibt es?

29.07.2011, 08:32 Uhr | kt (CF)

Als Hobbygärtner stehen Ihnen verschiedene Kompostierungsarten zur Verfügung. Ein Tipp: Wenn Sie besonders schnelle Resultate sehen wollen, sollten Sie sich für ein geschlossenen System entscheiden. Weitere Informationen und Tipps, wie Sie Ihren Komposthaufen am besten anlegen, finden Sie hier.

Drei verschiedene Kompostierungsarten

Grundsätzlich lassen sich drei verschiedene Kompostierungsarten unterscheiden. Sie liefern allesamt guten Kompost, erfordern aber unterschiedlich viel Aufwand. Und vor allem unterscheiden Sie sich in der Zeit, die bis zum fertigen Kompost vergeht. Da ist zum einen die biologische Kompostierung, die auf einen klassischen Komposthaufen setzt. Und zum anderen gibt es Schnell- beziehungsweise Thermokomposter, die den Prozess des Kompostierens deutlich beschleunigen.

Die klassische Methode: der Komposthaufen

Puristen, die in ihrem Garten alles ganz natürlich gestalten wollen, setzen auf einen klassischen Komposthaufen. Suchen Sie sich einfach eine Ecke in Ihrem Garten aus und schichten Sie Grünschnitt, Gartenabfälle und Obstschalen aus der Küche übereinander. Auch Kaffee- oder Teefilter können Sie auf diese Weise einer zweiten Nutzung zuführen. Tipp: Schichten Sie den Kompost von Zeit zu Zeit um. Nur dann bekommen Sie am Ende wirklich guten und gleichmäßig zersetzten Humus. Zwischen einem und zwei Jahren dauert es, bis Sie den Kompost entnehmen und im Garten verteilen können.

Die Turbo-Varianten

Ein Tipp für alle, die ihren Kompost nicht binnen Jahresfrist haben wollen, sondern schon nach ein paar Wochen: Geschlossene System sorgen für eine deutlich schnellere Zersetzung. Sowohl der Thermokomposter als auch der Schnellkomposter halten die Wärme im Inneren des Behälters und regulieren die Feuchtigkeit im Kompost. Beide Systeme garantieren eine optimale Belüftung des Materials, das sich in Dünger verwandeln soll. Und insbesondere im Thermokomposter wird die Wärme optimal gespeichert. Daher liefert er auch besonders schnelle Ergebnisse.

Zum Gartenlexikon: Tipps und Tricks für Ihre Gartengestaltung rund um Haus und Garten
Zum Pflanzenlexikon: Hier finden Sie Infos, Tipps und Tricks für Ihre Pflanzen von A-Z

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Beko Haushaltsgeräte
OTTO.de
Shopping
MagentaZuhause für 19,95 € mtl. im 1. Jahr bestellen
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Gartenarbeit

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017