Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Gartengestaltung > Gartenweg >

Knochensteine verlegen - So geht's

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Knochensteine verlegen: So geht's

06.09.2011, 16:13 Uhr | je (CF)

Knochensteine verlegen - So geht's. Knochensteine verdanken ihren Namen der besonderen Form. (Quelle: imago)

Knochensteine verdanken ihren Namen der besonderen Form. (Quelle: imago)

Wenn Sie Knochensteine verlegen, bekommen Sie einen schönen Gartenweg oder eine belastbare Einfahrt zur Garage. Neben gründlicher Arbeit beim Verlegen selbst ist vor allem eine sorgfältige Vorbereitung des Untergrundes wichtig.

Weg anlegen: Auf den Zweck kommt es an

Knochensteine verdanken ihren Namen ihrer besonderen Form, Von oben betrachtet, sehen sie tatsächlich aus wie ein Knochen. Die Form mit den ineinander greifenden Teilen macht Ihnen die Verlegung leicht. Bevor Sie jedoch damit beginnen können, müssen Sie sich zunächst um einen tragfähigen Untergrund kümmern. Ein Gartenweg ist keinen allzu großen Belastungen ausgesetzt. Wollen Sie über den Weg jedoch auch mit dem Auto fahren, muss der Boden ein tonnenschweres Gewicht tragen.

Der richtige Untergrund

In einem ersten Schritt markieren Sie den geplanten Verlauf des Gartenwegs beziehungsweise der Einfahrt. Nun heben Sie innerhalb dieser Markierung das Erdreich bis etwa 30 Zentimeter Tiefe aus. Um den Boden zu verdichten, verwenden Sie am besten eine Rüttelmaschine. Als nächstes setzen Sie die Randsteine, die etwa 30 mal 50 Zentimeter groß sein sollten. Mit den Randsteinen geben Sie den späteren Verlauf des Gartenwegs vor.

Wenn Sie Knochensteine verlegen, brauchen Sie mindestens zwei Prozent Gefälle, damit Regenwasser ablaufen kann. Kontrollieren Sie beim Setzen der Randsteine, ob Sie das Mindestgefälle erreichen. Nun füllen Sie etwa 15 Zentimeter hoch Schotter in den Bereich zwischen den Randsteinen und verdichten ihn wiederum. Zum Schluss folgt noch eine Schicht aus feinem Kies. Sie sollte etwa sieben Zentimeter hoch sein und mit der Wasserwaage glatt gezogen werden.

Knochensteine verlegen leicht gemacht

Nachdem Sie die den Untergrund vorbereitet haben, können Sie nun endlich die Knochensteine verlegen. Im Vergleich zu den Arbeiten, die bereits hinter Ihnen liegen, ist das der deutlich einfachere Teil. Sie brauchen die einzelnen Steine nur ins Kiesbett einzulegen und mit einem Gummihammer auszurichten. Arbeiten Sie am besten immer von einem Randstein zum anderen, und kontrollieren Sie jede Reihe mit einer langen Wasserwaage. Geht es am Ende nicht mit einem kompletten Stein auf, können Sie den Knochenstein mit einer Steinsäge zuschneiden. Wenn alle Steine liegen, brauchen Sie nur noch die Fugen mit Sand aufzufüllen. Verteilen Sie diesen dabei am besten mit einem Besen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017