Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Pflanzen > Hecke > Sichtschutz >

Lebensraum Hecke: Heimat vieler Tiere

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Rückschnitt verboten  

Lebensraum Hecke: Heimat vieler Tiere

02.05.2013, 10:49 Uhr | mk (CF)

Für verschiedene Tier- und Insektenarten ist der Lebensraum Hecke ein wichtiger Rückzugsort. Im Hinblick darauf sind beim Rückschnitt der heimischen Hecke Sperrperioden zu beachten.

Lebensraum Hecke: Weit mehr als nur eine Abgrenzung

Für die meisten Gärtner ist die Hecke lediglich das, wonach sie aussieht: Eine Art grüner Zaun sowie ein Wind- und Sichtschutz. Natürlich sind solche funktionalen Aspekte bei der Gartengestaltung wesentlich. Gleichzeitig dürfen Sie allerdings nicht vergessen, dass die Hecke für viele Lebewesen einen Lebensraum und Rückzugsort darstellt.

Vögel sind das beste Beispiel: Bereits im April und Mai richten unter anderem Neuntöter, Amseln, Golddammer und Zaunkönige im schützenden Gestrüpp der Hecke wohlige Nistplätze ein. Dazu kommen dann noch - je nach Region - verschiedene andere Vogelarten dazu (unter anderem Buchfink, Dorngrasmücke).

Im Hinblick darauf verbieten die Bundesländer innerhalb einer gewissen Sperrzeit den Rückschnitt der Pflanzen, um die Tiere in ihrem natürlichen Lebensraum nicht unnötig einzuengen.

Auch für verschiedene Insektenarten ist der Lebensraum Hecke von einer großen Bedeutung: Wanzen, Blattläuse und Zikaden sind zwar unliebsame Gäste, aber doch ein Teil der Natur und damit entsprechend zu achten. Davon unabhängig stellen Sie die Nahrungsgrundlage für Vögel und Marienkäfer dar.

Füchse und Hasen lieben Hecken

Damit nicht genug, finden in der Hecke auch andere Tiere Schutz vor Wind und Wetter: Igel, Feldhasen und verschiedene Kleinräuber suchen im Grünen Zuflucht und Erholung. Freilich werden Sie solche Tiere in der Vorstadt eher selten antreffen. In Gärten, die unweit der freien Natur liegen, stellen sich solche Gäste allerdings häufiger ein. Grundsätzlich gilt: Lassen Sie der Natur ihren Lauf, beobachten Sie das Treiben und greifen Sie möglichst wenig ein.

Sie können den Lebensraum Hecke gezielt ausbauen, indem Sie weitere Hecken anlegen sowie die bestehenden nicht in der Hauptsaison der Tierwelt zurückschneiden.

Zuhause.de: Hecken und Heckenpflanzen richtig pflegen und schneiden

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
Perfekt aussehen in nur einer Minute mit Magic Finish
Make-up-Mousse bei asambeauty entdecken
Shopping
congstar „wie ich will“: Wunsch- tarif in bester D-Netz Qualität
zu congstar.de
KlingelBabistabonprix.deESPRITStreet OneCECILMADELEINEdouglas.demyToys
Meistgesuchte Themen A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Pflanzen > Hecke > Sichtschutz

Anzeige
shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017