Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Gartengestaltung >

So bauen Sie sich ihre eigene Holzterrasse

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

So bauen Sie sich ihre eigene Holzterrasse

07.12.2011, 14:08 Uhr | fs (CF)

So bauen Sie sich ihre eigene Holzterrasse. Eine Holzterrasse wertet den Garten auf. (Foto: imago)

Eine Holzterrasse wertet den Garten auf. (Foto: imago)

Wenn Sie sich selbst eine Holzterrasse bauen möchten, sollten Sie sich informieren, wie es richtig geht, um gravierende Fehler bereits im Vorfeld zu vermeiden. Holz strahlt Wärme und Gemütlichkeit aus und ist gerade wieder sehr beliebt.

Holzterrasse bauen: Am Anfang steht die Planung

Jedes Projekt beginnt mit einer Planung. Am besten fertigen Sie zuerst eine Zeichnung davon an, wie die Terrasse später einmal aussehen soll. Dazu müssen Sie die für die Terrasse vorgesehene Fläche zunächst exakt vermessen und dann maßstabsgetreu zu Papier bringen. Fertigen Sie eine Draufsicht an, in der die Unterkonstruktion, die einzelnen Dielen und die Abstände der Dielen eingezeichnet werden können. Mithilfe dieser Zeichnung können Sie berechnen, wie viele Holzdielen, Trägerbalken und Schrauben Sie benötigen werden.

Das richtige Holz für die Terrasse wählen

Am häufigsten wird für den Bau einer Terrasse Bangkirai verwendet. Dieses Tropenholz stammt aus Südostasien und sehr witterungsbeständig. Wer eine Holzterrasse bauen möchte und dabei auf tropische Hölzer zurückgreift, wird sicherlich lange Freude an seiner Terrasse haben. Weitere Hölzer, die ebenfalls sehr robust und langlebig sind, sind Massaranduba, Garapa oder Teak.

Wer lieber auf heimische Holzsorten zurückgreifen möchte, hat auch hier eine gute Auswahl. Douglasie oder Lärche sind auch für den Bau einer Terrasse geeignet. Diese Holzsorten sind mit den tropischen Hölzern durchaus vergleichbar, aber etwas günstiger. Noch etwas haltbarer, aber sehr teuer ist Robinienholz. Allerdings ist diese Holzsorte nur schwer zu bekommen.

Holzterrassen bauen: Die Unterkonstruktion ist entscheidend

Die Unterkonstruktion für die Holzterrasse erfüllt den Zweck, dass die Dielen nicht auf dem Boden aufliegen. Stattdessen kommen sie auf einem robusten Balkenwerk zu liegen. Dadurch kann Feuchtigkeit nach dem Regen schnell abtropfen. Der einzige Feind einer hölzernen Terrasse ist die Feuchtigkeit, daher ist das Balkenfundament ebenso wichtig wie eine gute Imprägnierung der Terrassenbohlen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Die Duftkerze mit der bekannten NIVEA Creme-Note
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017