Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Gartengestaltung >

Kaltwasserfische können ganzjährig im Gartenteich bleiben

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kaltwasserfische können ganzjährig im Gartenteich bleiben

16.02.2012, 12:20 Uhr | mk (CF)

Fische für Gartenteich & Co. werden nach ihrer Wassereignung eingeteilt. Daher gibt es Kaltwasserfische und Warmwasserfische, ebenso wie Süßwasser- und Salzwasserfische.

Kaltwasserfische sind hart im Nehmen

Bei Kaltwasser- und Warmwasserfischen ist nicht primär die Temperatur des Gartenteichs, sondern die Wasserhärte gemeint. Klassische Teichfische sind Kaltwasserfische, die auch unter vergleichsweise harten und schwierigen Wasserbedingungen gut überleben können. Dementsprechend ist es auch nicht verwunderlich, dass sie in der Regel ganzjährig im Gartenteich verbleiben können. Warmwasserfische wie zum Beispiel tropische Teichfische sind dagegen deutlich empfindlicher und zimperlicher, was Temperatur und Wasserhärte angeht.

So fühlen sich Kaltwasserfische wohl

Bei Kaltwasserfischen müssen Sie keinen Wasserenthärter verwenden, da die Tiere auch mit einer erhöhten Wasserhärte gut klarkommen. Kühle Temperaturen machen den Tieren ebenfalls nichts aus. Gleichzeitig können sie aber auch in wärmeren Gewässern überleben. In den Sommermonaten suchen sie daher gezielt die Nähe zur Uferzone des Gartenteichs, wo das Wasser deutlich wärmer ist. Idealerweise stellen Sie sicher, dass es genug solcher Uferzonen gibt, damit es nicht zu Revierkämpfen kommt. Auch sollte der Gartenteich eine Tiefe von 100 bis 150 Zentimetern aufweisen, damit sich die Tiere bei Frost in tiefere Regionen zurückziehen können. Was die Größe angeht, gilt in etwa die Faustregel: Pro 25 Zentimeter Fischlänge werden etwa 500 Liter Wasser benötigt.

Die richtige Temperatur

Ab wann das Wasser für einen Kaltwasserfisch zu warm ist, lässt sich nicht genau festmachen. Im Aquarium liegt die Grenze in etwa auf Raumtemperatur-Niveau. In einem Sommer mit andauernder Hitze kann es im Gartenteich etwas zu warm werden. Sofern dieser Zustand dauerhaft anhält, fühlen sich Ihre Kaltwasserfische zunehmend unwohl. Ein klassisches Beispiel für einen ausdauernden Kaltwasserfisch ist der Goldfisch. Der Klassiker fürs Aquarium fühlt sich auch im Teich sehr wohl und gibt sich vergleichsweise pflegeleicht.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017