Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Gartenarbeit >

Tomaten ausgeizen: Das sollte man beachten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Tomatenpflanzen regelmäßig ausgeizen

10.06.2016, 12:41 Uhr | dpa-tmn/sj, dpa-tmn

Tomaten ausgeizen: Das sollte man beachten. Durch Ausgeizen von Tomatenpflanzen werden die Früchte schöner und größer. (Quelle: imago)

Durch Ausgeizen von Tomatenpflanzen werden die Früchte schöner und größer. (Quelle: imago)

Damit die Tomaten aus dem eigenen Anbau möglichst prall und groß werden, muss man rechtzeitig vorsorgen. Die wichtigste Maßnahme ist das regelmäßige "Ausgeizen". So nennt man das Abknipsen der Seitentriebe. Verzichtet man auf das Ausgeizen, bildet die Tomatenpflanze zu viele Früchte aus, die aber nur sehr klein sind und nicht reifen. Was man sonst noch beim Tomaten-Anbau beachten sollte: neun Tipps.

Wer pralle, rote Tomaten ernten will, bricht am besten einmal pro Woche die Seitentriebe der Tomatenpflanzen weg. Die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen in Bonn rät, die Geiztriebe möglichst schon zu entfernen, wenn sie noch klein sind – bis maximal zehn Zentimeter Länge.

Rankhilfe für die Tomaten aufstellen

Das ist notwendig, weil die Triebe den Tomaten Wachstumsenergie entziehen, und je größer die Triebe sind, desto größere Wunden entstehen beim Ausbrechen. Durch das Entfernen der Geiztriebe hängen allerdings alle Früchte am Haupttrieb. Damit der beim Wachsen nicht unter der Last abknickt, braucht er eine Rankhilfe. Hierfür bieten sich die im Fachhandel erhältlichen Spiralstäbe aus Aluminium oder Edelstahl an, die auch nett aussehen.

Morgens die Tomaten ausgeizen

Eine gute Zeit zum Entfernen der Triebe sei morgens, da dann die Wunden am schnellsten eintrockneten, heißt es in dem Verbandsratgeber "Rund um die Tomate". Am besten zwickt man die überschüssigen Seitentriebe einfach mit zwei Fingern ab. Beim Ausgeizen sollte man aber möglichst Handschuhe tragen. Wer lieber ohne Handschuhe arbeitet, kann sich alternativ auch die Hände dick eincremen. Dann lässt sich der Farbstoff der Pflanzen später leichter wieder abwaschen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
MagentaZuhause für 19,95 € mtl. im 1. Jahr bestellen
zur Telekom
Shopping
Weiße Westen für Jederman: Bauknecht Haushaltsgeräte
OTTO.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Gartenarbeit

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017