Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Insekten > Schädlinge >

Malvenrost an Stockrosen: Was tun?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Malvenrost an Stockrosen: Was tun?

06.06.2013, 09:59 Uhr | nb (CF)

Stockrosen sehen wunderschön aus im Garten, allerdings kommt mit dieser Pflanze auch ein nicht so schöner Pilz daher: der Malvenrost. Dieser sorgt dafür, dass das Gewächs vertrocknet. Es gibt allerdings ein paar Möglichkeiten, dieser Krankheit vorzubeugen.

Entstehung und Vorbeugung von dem Pilz Malvenrost

Der Malvenrost an Stockrosen ist Gärtnern sicherlich wohlbekannt. Der Pilz befällt die Blätter und bringt sie zum Welken. Wenn Sie warten, bis die Blätter abgefallen sind, wird sich der Pilz immer weiter ausbreiten. Besser ist es, wenn Sie die befallenen Teile der Pflanze gleich mit den ersten Anzeichen abschneiden und im Restmüll entsorgen. Auch am Boden liegende Blätter sollten Sie in den Restmüll werfen, da der Malvenrost sonst dort überwintert und Ihre Stockrosen im nächsten Frühjahr wieder befällt. Falls Sie den Pilz über den Sommer nicht loswerden, sollten Sie die Pflanze nach dem Verblühen bis kurz über dem Boden abschneiden und alle alten Blätter entfernen. So kann die Stockrose im nächsten Jahr wieder austreiben, ohne gleich mit dem Malvenrost in Berührung zu kommen.

Feuchte Blätter sind übrigens der bevorzugte Lebensraum des Pilzes, weswegen Sie das Gewächs an eine sonnige und luftige Stelle pflanzen sollten. Übrigens: Keine Sorge, wenn Sie Rosen neben Ihre Stockrosen gepflanzt haben: Der Malvenrost ist zwischen den beiden Arten nicht übertragbar.

Alternative zur Stockrose

Wenn Sie Jahr für Jahr wieder mit dem Malvenrost zu kämpfen haben, sollten Sie eine andere Pflanzenart in Betracht ziehen. Die Buschmalve sieht ebenso schön aus wie die Stockrose und ist gegenüber dem Pilz resistent. Sie wächst bis zu zwei Meter hoch und hat rote, weiße oder rosafarbene Einzelblüten. Diese können zwischen sechs und acht Zentimetern groß sein. Neben ihrer Resistenz gegenüber dem Malvenrost sind die Buschmalven auch äußerst robust und ausdauernd, sie blühen beispielsweise von Juni bis zum ersten Frost. Die Stockrose andererseits blüht nur manchmal bis in den Oktober hinein. Auch sonst sind die Buschmalven pflegeleicht, sie benötigen beispielsweise nur etwas Dünger im März oder April und ein Rückschnitt ist nicht unbedingt nötig. Allerdings wahrscheinlich von Vorteil, da die Pflanze bei bis zu zwei Meter Höhe nur in den letzten 50 Zentimetern Blüten trägt. Wenn Sie die Buschmalve stutzen wollen, sollten Sie das am besten im August tun und dann 10 Zentimeter über dem Boden stehen lassen. Nach etwa vier Wochen treibt das Gewächs dann wieder aus.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Zwei bügelfreie Blusen im Black & White-Look für nur 59,90 €
zum Walbusch Test-Angebot
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Insekten > Schädlinge

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017