Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Insekten > Schädlinge >

Schneeglöckchen: Schädlinge und Krankheiten verhindern

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Blumen  

Schneeglöckchen: Schädlinge und Krankheiten verhindern

26.02.2015, 13:26 Uhr | fs (CF)

Schneeglöckchen: Schädlinge und Krankheiten verhindern. Schneeglöckchen gehören zu den Frühlingsvorboten (Quelle: imago/Peter Widmann)

Schneeglöckchen gehören zu den Frühlingsvorboten (Quelle: Peter Widmann/imago)

Die beliebte Zwiebelblume wird gelegentlich Opfer von Krankheiten oder Schneeglöckchen-Schädlingen. Welche Gefahren es für Ihre Frühblüher gibt und was Sie dagegen tun können, erfahren Sie hier.

Häufige Krankheit: Grauschimmel

Schimmelkrankheiten werden meistens erst dann sichtbar, wenn die Schneeglöckchen austreiben. Wenn Ihre Schneeglöckchen Opfer des Grauschimmels Botrytis galanthina werden, erkennen Sie das an den flaumbedeckten Triebspitzen der Pflanzen. Der Grauschimmel-Befall weitet sich dann durch weiße oder graue Schimmelflächen aus, die auf allen Pflanzenteilen sichtbar werden.

Auch die Zwiebel kann angegriffen werden und verfault dann. Entfernen Sie bei den ersten Anzeichen umgehend die vom Schimmel befallenen Stellen. Gartenexperten zufolge kann darüber hinaus das Besprühen mit einem Fungizid, dem Sie etwas Neutralseife oder Spülmittel beifügen, gegen den Befall helfen. Wenn diese Methode keinen Erfolg bringt, müssen Sie die befallenen Pflanzen komplett ausgraben und vernichten.

Foto-Serie mit 8 Bildern

Schneeglöckchen-Schädlinge

Zu den häufigsten Schneeglöckchen-Schädlingen gehört die Kleine Narzissenfliege, die ihre Eier an der Pflanzenbasis ablegt. Die geschlüpften Maden fressen die Zwiebelblume von innen auf, überwintern anschließend in der Zwiebelhülle und bleiben bis zum Frühjahr im Boden, wo sie sich verpuppen.

Um die Fliegen zu bekämpfen, wird empfohlen, die Schneeglöckchen gleich nach der Blüte mit einem licht- und luftdurchlässigen Gewebe abzudecken, um eine Verbreitung der Schädlinge zu verhindern.

Tipps zur Vorsorge

Um Ihre Schneeglöckchen vor Krankheiten wie Schimmelpilzen zu schützen, sollten Sie darauf achten, dass die Zwiebelblumen immer auf einem frischen Boden wachsen und optimal mit Nährstoffen versorgt sind. Vermeiden Sie, dass schweres, feuchtes Laub die Belüftung der Pflanzen verhindert, noch bevor sie austreiben.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Insekten > Schädlinge

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017