Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Gartengestaltung > Gartenbeet >

Bergenie: Die Schönheit unter den winterharten Stauden

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Gartenbeet  

Bergenie: Die Schönheit unter den winterharten Stauden

28.11.2013, 10:09 Uhr | mk (CF)

Wegen ihrer zarten Glockenblüten kommt die Bergenie in der Floristik häufig zum Einsatz. Doch farbenfrohe Blüten sind nicht das einzige, was die winterharte Staude zu bieten hat: In der kalten Jahreszeit bezaubert der robuste Bodendecker mit Laub in herbstlichen Rottönen.

Das bunte Blätterkleid der Bergenie

Im Herbst, wenn der erste Frost einsetzt, erstrahlen die herzförmigen Blätter der Bergenie in bunten Farben. Dann wechseln die weichledrigen, großen Blätter von sattem Grün in herbstliche Rottöne. Je kälter es wird, desto farbiger präsentiert sich die bis zu fünfzig Zentimeter hohe winterharte Staude: Von Kupferrot, über Bronze, bis hin zu Purpurrot reicht die Farbpalette des Bodendeckers. Aber auch im Frühling ist die Bergenie ein wahrer Blickfang. Zwischen April und Mai öffnen sich die zarten glockenförmigen Blüten und strahlen, je nach Sorte, in unterschiedlichen Farbtönen. Während die Beethoven-Bergenie mit strahlend weißen Blüten bezaubert, weist die Biedermeier-Bergenie ein zartes Rosa auf. Die Abendglocke erfreut wiederum mit einem dunklen Karmesinrosa.

Wo die winterharte Staude gedeiht

In Bezug auf den Standort ist die winterharte Staude sehr genügsam. Sie gedeiht sowohl in voller Sonne als auch im Schatten, wobei Licht die Blütenbildung begünstigt. Da sie auch an schattigen Standorten wächst, wird die Bergenie gern unter Bäumen gepflanzt. Sie eignet sich jedoch ebenso gut für den Steingarten und kann sogar in Mauerfugen wachsen. Einzig Staunässe verträgt die winterharte Staude nicht.

Bergenie pflegen

Im Grunde benötigt die Bergenie gar keine Pflege. Wer der robusten Schönheit jedoch etwas Aufmerksamkeit schenkt, wird schnell belohnt. Im Frühjahr, kurz vor dem Austrieb, sollten sie verwelkte Blätter entfernen und die Pflanze mit organischem Dünger oder Kompost versorgen. So können Sie die Anzahl der Blüten deutlich steigern. Wenn Sie die winterharte Staude nach der Blüte zurückschneiden, blüht die Bergenie im Herbst sogar noch ein zweites Mal.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Diese Jacken bringen Sie warm durch den Winter
Trend-Jacken von TOM TAILOR
Shopping
Allnet Flat Plus mit Samsung Galaxy S8 im besten D-Netz
zu congstar.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017