Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Gartengestaltung > Gartenbeet >

Baumlupine erfreut mit leuchtenden Kerzenblüten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Gartenbeet  

Baumlupine erfreut mit leuchtenden Kerzenblüten

07.08.2014, 09:56 Uhr | ah (CF)

Die Baumlupine wirkt, als wäre sie von der kalifornischen Sonne geküsst worden. In der Tat stammt sie von der Westküste Amerikas ab, ist mittlerweile aber ebenso auf anderen Erdteilen beheimatet. Hier erfahren Sie Wissenswertes zur Pflanze sowie zu ihren Verwandten.

Baumlupine als Zierpflanze

Baumlupinen sind entlang der Sanddünen Kaliforniens weit verbreitet. Die anpassungsfreudigen Pflanzen sind mittlerweile auch andernorts beheimatet. So können sich Freunde der Lupinus arboreus – so ihr lateinischer Name – über ihre schillernde Präsenz in Australien, Neuseeland, Westeuropa, Südamerika und in der Türkei freuen. Kennzeichnend für die Baumlupine sind ihre gelben Kerzenblüten, die von Juli bis September blühen. Mit einer Höhe von bis zu einem Meter bieten die Lupinus arboreus einen faszinierenden Anblick. Ebenso auffällig sind ihre immergrünen, zwei bis sechs Zentimeter langen, sternförmig angeordneten Blätter. Sollten Sie die Baumlupine im Garten Ihr Eigen nennen wollen, empfiehlt es sich, ihrem sonnigen Gemüt entsprechend, einen vollsonnigen Standort zu wählen. Ansonsten ist die Lupinus arboreus relativ anspruchslos. Ein sandiger, mäßig feuchter Boden bekommt ihr gut – die Beigabe von Kompost ist nicht notwendig.

Lupinen als Nahrungsmittel

Lupinen, zu welchen die Baumlupine zählt, gehören zur Familie der Hülsenfrüchtler und werden auf verschiedenste Weise genutzt. Durch ihre attraktiven, vollen Blütenkerzen sind sie bei Gartenfreunden als Zierpflanzen beliebt. Darüber hinaus können Lupinen als Nahrungs- und Futtermittel verwendet werden. Ihre Samen enthalten hochwertige Eiweiße, die beispielsweise als Viehfutter eingesetzt werden. Aufgrund giftiger Bitterstoffe sind nicht alle Lupinenarten zum Verzehr geeignet. Für den Anbau als Nahrungsmittel sind unter anderem die Blaue, Weiße und Andenlupine interessant. Im Mittelmeerraum werden ihre Samen  beispielsweise als Bier-Snack verwendet, zu  Lupinenmehl oder zu Milch weiterverarbeitet. Im Handel sind getrocknete Lupinensamen unter dem Namen "Tirmis" zu kaufen. Sie ähneln äußerlich dicken Bohnen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
congstar „Smart Aktion“: 300 Min, 100 SMS und 1000 MB
zu congstar.de
Shopping
Portable Bluetooth-Speaker für alle Gelegenheiten
online unter www.teufel.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017