Sie sind hier: Home > Heim & Garten >

Goldorfe: Geselliger Schwarmfisch für den Gartenteich

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Gartenteich  

Goldorfe: Geselliger Schwarmfisch für den Gartenteich

26.02.2015, 09:04 Uhr | fh (CF)

Die Goldorfe, die in dieser Form nicht in der Natur vorkommt, verbreitet ihren goldenen Schimmer gerne in Gartenteichen. Als schneller Schwimmer benötigt dieser Teichfisch dabei ausreichend Platz. Hier gibt es weiter Informationen zu dem Fisch.

Die Goldorfe – eine glänzende Züchtung

Die Goldorfe ist als Zuchtform der Orfe nicht in der freien Natur zu finden, während ihre Wildform im Süden Skandinaviens sowie Mittel- und Osteuropa vorkommt. Perfekte Bedingungen für diesen Fisch herrschen in der Barbenregion von Seen und Flüssen. Im Gegensatz zur grünlich bis gräulich-schwarzen wilden Orfe ist die Goldorfe, wie der Namen bereits andeutet, von einer auffälligen goldenen Färbung. Die Züchtung mit ihrer gestreckten seitlich abgeflachten Form wird im Teich 20 bis 25 Zentimeter groß.

Der Teichfisch benötigt Platz zum Schwimmen

Goldorfen benötigen als flinke, gewandte Schwimmer einen entsprechend großen Teich. Dieser sollte optimalerweise in einer länglichen Form angelegt worden sein und ein Fassungsvermögen von mindestens vier Kubikmetern besitzen – pro Fisch sollte mit 500 bis 1000 Litern gerechnet werden. Auch die Wasserqualität ist für das Gedeihen des Schwarmfisches von großer Bedeutung: Sauberes, sauerstoffreiches Wasser eignet sich besonders gut für die Goldorfe, die sich meist knapp unter der Wasseroberfläche aufhält. Im Winter quartiert sie sich in tiefere Bereiche des Teichs ein. Der Teichfisch sollte in Schwärmen von mindestens sechs bis acht Exemplaren gehalten werden. 

Anspruchsloser Allesfresser 

Als Allesfresser gilt dieser Teichfisch als relativ pflegeleicht. Die Goldorfe ernährt sich sowohl von Anflugnahrung und wirbellosen Kleintieren als auch von kleineren Fischen – aus diesem Grund wird der agile Fisch auch gerne für die gezielte Reduzierung von Jungfischen im Teich genutzt. Mit einer abwechslungsreichen Zufütterung kann dieser Effekt vermieden werden.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
KlingelBabistabonprix.deLidl.deStreet OneCECILMADELEINEdouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Heim & Garten

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017