Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Wohnen >

Stiftung Warentest: 11 von 19 Steckdosenleisten "mangelhaft"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Stiftung Warentest  

Stiftung Warentest: 11 von 19 Steckdosenleisten "mangelhaft"

24.08.2011, 11:52 Uhr | Stiftung Warentest

Stiftung Warentest: 11 von 19 Steckdosenleisten "mangelhaft". "Mangelhafte" Steckdosenleisten: Gefahr von Feuer und Stromschlägen (Quelle: imago)

"Mangelhafte" Steckdosenleisten: Gefahr von Feuer und Stromschlägen. (Quelle: imago)

Erschreckendes Ergebnis beim Test von Steckdosenleisten: Wie eine Untersuchung der Stiftung Warentest zeigte, ist offenbar ein Großteil der im Handel erhältlichen Steckdosenleisten nicht sicher. Bei weit über der Hälfte der untersuchten Produkte fanden die Tester eklatante Sicherheitsmängel. Mögliche Folgen: lebensgefährliche Stromunfälle und Wohnungsbrände.

Im Test von Steckdosenleisten mit und ohne Überspannungsschutz hat die Stiftung Warentest beunruhigende Sicherheitsmängel aufgedeckt: Mehr als die Hälfte der Produkte hielt wichtige Grenzwerte der geltenden Sicherheitsnormen nicht ein.

Erhitzung auf über 120 Grad

Mehrere Produkte erhitzten sich beispielsweise bei hohem Stromfluss stärker als erlaubt – zum Teil auf über 120 Grad Celsius. Gefahr droht bei starker Belastung, wenn solche Leisten zum Beispiel versehentlich abgedeckt werden. Unitec und das Produkt aus dem ETT-Versand hatten zudem Mängel beim Schutz vor Hitze und Feuer: Sie gingen bei der Berührung mit einem glühenden Draht in Flammen auf. Weitere Schwachpunkte waren auch einzelne Metallbügel-Schutzkontakte, die sich bei Belastung verbogen.

Die teuersten Produkte nur "mangelhaft"

Von den vier geprüften Leisten mit Überspannungsschutz waren die beiden teuersten – die "Brennenstuhl Secure-Tec Automatic" für 28 Euro und die "Vario Linea Akustik plus" für 40 Euro – nur "mangelhaft". Die in der Brennenstuhl-Leiste eingebaute Elektronik verabschiedete sich bei der Simulation eines Kurzschlusses mit einer Stichflamme. Beide Leisten erhitzten sich außerdem zu stark bei hohem Stromfluss. Das beste Preis-Leistungs-Verhältnis bietet die "gute" Steckdosenleiste "APC Surge Protector Essential P5B-GR" für 11,90 Euro mit Überspannungsschutz und integriertem 10-Ampere-Schutzschalter.

Niemals mehrere Leisten hintereinander schalten

Die Nutzer selbst können zur Sicherheit beitragen, indem sie die auf der Leiste aufgedruckte Belastungsgrenze einhalten und niemals mehrere Steckdosenleisten hintereinander stöpseln. Sonst kann im Extremfall ein gefährlicher Stromunfall oder ein Wohnungsbrand die Folge sein.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Jetzt stylische Jacken für Herbst & Winter entdecken
neue Kollektion bei TOM TAILOR
Shopping
Warme Strickmode für die kalte Jahreszeit
jetzt bei BONITA shoppen
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017