Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Wohnen >

Hausflur und Treppenhaus: Die größten Aufreger im Hausflur

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Treppenhaus  

Immer Ärger um Hausflur und Treppenhaus

31.01.2013, 09:25 Uhr | zuhause.de

Hausflur und Treppenhaus: Die größten Aufreger im Hausflur. Um das Treppenhaus und den Hausflur gibt es unter Nachbarn häufig Ärger. (Quelle: imago/snapshot)

Um das Treppenhaus und den Hausflur gibt es unter Nachbarn häufig Ärger. (Quelle: snapshot/imago)

Es ist schon ärgerlich: Die eigene Wohnung richtet man mit viel Liebe, Kraft und Kreativität so ein, dass man sich zuhause wohl fühlt. Doch sobald man beim Verlassen der Wohnung dann das Treppenhaus oder den Hausflur betritt, schlagen einem Unordnung, Dreck oder gar Uringestank entgegen. Da kann man über die lieben Nachbarn schon einmal in Rage geraten. Das sind die elf größten Aufreger in deutschen Treppenhäusern und Hausfluren.

Der Gang durchs Treppenhaus ist für die meisten Deutschen regelmäßig Anlass, sich über die Hausgemeinschaft aufzuregen. Noch vor Unordnung, Lärm und Dreck treiben die Deutschen vor allem unangenehme Gerüche und eine offene Haustür zur Weißglut. Dabei gibt das Mietrecht im Treppenhaus klare Regeln vor, an die sich offenbar nur nicht jeder hält.

Gestank im Treppenhaus empfinden viele Deutsche als Problem

Laut einer repräsentativen Umfrage des Marktforschungsinstituts Innofact im Auftrag des Online-Portals immowelt.de regt sich mehr als jeder Zehnte (11 Prozent) der in Wohnungen lebenden Deutschen darüber auf, dass es im gemeinsam genutzten Hausflur nach Urin stinkt. Die Aufregung über diesen Umstand verwundert wenig, wohl aber, dass das Problem offenbar so weit verbreitet ist.

Doch nicht nur bei Uringeruch im Treppenhaus beweisen die Deutschen eine sensible Nase. Auch von anderen Gerüchen fühlten sich viele Befragte gestört. Zutiefst verhasst sind beispielsweise Zigarettenrauch (43 Prozent) und Essensgerüche (38 Prozent) im Treppenhaus. Falls auch Sie sich regelmäßig von unangenehmen Gerüchen gestört fühlen, sollten Sie prüfen, ob Sie wegen der Geruchsbelästigung die Miete mindern können.

Unordnung und Lärm im Treppenhaus

Auch die Unordnung ihrer Nachbarn treibt viele Deutsche um. An sperrigen Fahrrädern im Eingangsbereich des Hauses stört sich fast jeder Dritte (32 Prozent). Auch im Treppenhaus lärmende Kinder sind immerhin gut einem Viertel der Befragten (28 Prozent) ein Graus.

Hier erzwingt der Gesetzgeber allerdings eine gewisse Toleranz, denn Kinderlärm im Mietshaus muss in vielen Fällen akzeptiert werden. Ansonsten kann man bei Lärmbelästigung und Ruhestörung natürlich ebenfalls die Miete mindern.

Der häufigste Grund für Ärger ums Treppenhaus

Am allermeisten jedoch nervt es die Deutschen, wenn ständig die Haustür offen steht. Genau jeder Zweite (50 Prozent) beklagt diesen Umstand, durch den ein gravierendes Sicherheitsrisiko entsteht. Im Sinne des Einbruchschutzes sollte die Haustür natürlich stets geschlossen sein.

Für die Studie "Wohnen und Leben Winter 2012" wurden 1.084 Personen durch das Marktforschungsinstitut Innofact befragt. 690 davon leben in Wohnungen mit Treppenhaus oder gemeinsam genutztem Hausflur. Sie bilden einen repräsentativen Querschnitt der in Wohnungen lebenden Deutschen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Blätter und Äste als Nahrung 
Unfassbar, wovon sich dieser Mann ernährt

Der Pakistaner Mehmood Butt ernährt sich ausschließlich von Blättern und Ästen. Trotz einseitiger Ernährung war der 50-Jährige noch nie krank. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Freestyle für Männer: So modisch wird der Frühling!

Die Trends für ihn: Shirts, Jacken, Hemden u.v.m. in den angesagten Farben der Saison. bei tchibo.de Shopping

Shopping
Sparen Sie 20% auf Shirts in der exklusiven Sonderaktion!

Entdecken Sie unsere verspielte, feminine Mode für Sie. zum Liberty Woman-Shop

Meistgesuchte Themen A bis Z

Anzeige
shopping-portal