Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Wohnen >

Thripse bekämpfen: So werden Sie den Blattschädling los

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Schädlinge  

Thripse bekämpfen: So werden Sie den Blattschädling los

11.12.2014, 10:44 Uhr | ks (CF)

Zimmerpflanzen sind der bevorzugte Lebensraum von Thripsen. Da eine Überpopulation der Pflanzenschädlinge zum Absterben der Pflanze führen kann, sollten Sie Thripse bekämpfen. Wie Sie die lästigen Insekten los werden, lesen Sie hier.

Thripse bekämpfen – Luftfeuchtigkeit erhöhen

Das trockene, warme Klima in Wohnräumen kommt den Thripsen gerade recht. Feuchte Luft bekommt den Pflanzenschädlingen hingegen weniger gut. Nutzen Sie dieses Wissen und machen Sie es den Insekten ungemütlich. Gießen Sie reichlich und wickeln Sie Ihre Topfpflanze anschließend in durchsichtige Folie ein. Nach einigen Tagen dürfte die Population deutlich geschwächt sein.

Lauge gegen Pflanzenschädlinge

Wenn Sie Thripse bekämpfen möchten, können Sie zu einem bewährten Hausmittel greifen: Seifenlauge. Lösen Sie acht Gramm Schmierseife in einem Liter heißem Wasser auf und reinigen Sie die ganze Pflanze gründlich damit. Nehmen Sie hierfür einen Lappen und wischen Sie Blätter und Stiele damit ab. Wiederholen Sie den Vorgang alle drei Tage zwei Wochen lang. Bei größeren Pflanzen können Sie eine Lösung aus etwas Spülmittel, vier Esslöffeln Olivenöl und zwei Litern Wasser anmischen und die Pflanze alle drei Tage von oben bis unten damit einsprühen.

Substrat austauschen

Die Larven der Thripse verpuppen sich größtenteils im Erdreich. Damit keine neue Generation der Pflanzenschädlinge heranwächst, wechseln Sie das Substrat aus. Das Substrat sollte den Anforderungen der Pflanze entsprechen, damit sie nicht noch weiter geschwächt wird.

Chemische Mittel gegen Thripse

Bringen Hausmittel nicht den gewünschten Erfolg, können Sie auch mit chemischen Mitteln Thripse bekämpfen. Wählen Sie ein Mittel aus, das explizit gegen die Pflanzenschädlinge wirkt und befolgen Sie die Packungsanleitung. Überdosierungen sind unbedingt zu vermeiden. Als besonders wirksam haben sich Pestizide in Form von Stäbchen oder Granulat erwiesen, deren Wirkstoffe über das Substrat in den Kreislauf der Pflanze gelangen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Highspeed-Surfen + digital fern- sehen und 120,- € TV-Bonus
bei der Telekom bestellen
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017