Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken > Asiatische Küche >

Chinesische Küche

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group
Leckere Thai-Curry-Rezepte zum Selbermachen
Leckere Thai-Curry-Rezepte zum Selbermachen

Eine der Berühmtheiten der thailändischen Küche ist das Thai-Curry. Verschiedene Currypasten geben diesem Gericht seinen einzigartigen Geschmack. Mit den richtigen Zutaten holen Sie sich die Küche... mehr

Eine der Berühmtheiten der thailändischen Küche ist das Thai-Curry.

Gebackene Bananen selbst machen: Rezepte

Bananen sind nicht nur gesund, sie schmecken auch als Nachtisch hervorragend. Der Klassiker ist hierbei die gebackene Banane im Teigmantel. Aber auch mit einem exotischeren Rezept wie flambierte Bananen mit Orange und Limette sorgen Sie für Abwechslung in der Küche. Allgemeine Tipps Gebackene Banane im Teigmantel ist eine beliebte Nachspeise der chinesischen Küche. Sie können diese Köstlichkeit auch zu Hause ohne Probleme zubereiten. ... mehr

Bananen sind nicht nur gesund, sie schmecken auch als Nachtisch hervorragend.

Sichuan-Küche: Scharf dank Gewürzen wie Sichuan-Pfeffer

Die Sichuan-Küche ist die am stärksten verbreitete Küche in China und unter anderem für den Sichuan-Pfeffer bekannt. Aus der südwestchinesischen Provinz kommt chinesisches Essen, welches insbesondere für dessen scharfes Aroma bekannt ist. Hier erfahren Sie mehr zur Küche Sichuans. Sichuan-Küche und Sichuan-Pfeffer Die Sichuan-Küche definiert sich tatsächlich in erster Linie durch ihre Schärfe. Chinesisches Essen wird hier unter anderem durch den scharfen Sichuan-Pfeffer scharf. Der spezielle Pfeffer wird aus den Beeren der Stachelesche, einem Strauch aus den Bergen Sichuans, gewonnen. ... mehr

Die Sichuan-Küche ist die am stärksten verbreitete Küche in China und unter anderem für den Sichuan-Pfeffer bekannt.

Hunan-Küche: Feurig scharf und vielfältig

Die Hunan-Küche steht der berühmten Sichuan-Küche in Sachen Schärfe nichts nach. Die südliche Provinz Hunan führt mehr als 4000 verschiedene Gerichte auf der Speisekarte, von denen einige sehr scharf sind. Lesen Sie mehr über das chinesische Essen aus Südchina. Hunan-Küche: Chinesisches Essen für Gourmets Ein Merkmal der Hunan-Küche ist die Schärfe. Die Verwendung getrockneter Chilis sorgt hier bei vielen Gerichten für einen scharfen Gaumenschmaus. Die Chilis werden mitsamt der Kerne in den Speisen verarbeitet. ... mehr

Die Hunan-Küche steht der berühmten Sichuan-Küche in Sachen Schärfe nichts nach.

Kantonesische Küche: Frisch, leicht und relativ mild

Die Kantonesische Küche aus der Provinz Guangdong besteht aus der Guangzhou-, Donghian-, und der Chaozhou-Küche. Sie definiert nahezu das gesamte chinesische Essen im Westen des Landes und gilt generell als qualitativ hochwertig. Hier erfahren Sie mehr zur besonderen Küche. Kantonesische Küche: Chinesisches Essen direkt vom Feld Ein Merkmal der Kantonesischen Küche ist, dass die Gerichte in der Regel aus vielen regionalen Zutaten hergestellt werden, weswegen sie von vielen Seiten als hochwertig eingestuft wird. ... mehr

Die Kantonesische Küche aus der Provinz Guangdong besteht aus der Guangzhou-, Donghian-, und der Chaozhou-Küche.

Shanghai-Küche: Leckere chinesische Gerichte mit Fisch

Die Shanghai-Küche zeichnet sich durch eine spezielle Zubereitungsart aus. Weil sich die Kochtechnik besonders gut zum Vorbereiten von Speisen und daher gleichermaßen für Großfamilien und Geschäftsleute eignet, hat sie ihren Weg in die gesamte chinesische Küche gefunden. Rotkochen in der Shanghai-Küche Eine Spezialität der Shanghai-Küche ist das Rotkochen. Fisch und Fleisch garen dabei in einem Fond aus Sojasoße und Reiswein und zwar bei niedrigen Temperaturen über mehrere Stunden. Das macht sie besonders zart und würzig. Mittlerweile ist diese Kochtechnik im ganzen Land verbreitet. ... mehr

Die Shanghai-Küche zeichnet sich durch eine spezielle Zubereitungsart aus.

Fujian-Küche: Chinesische Küche mit allerlei Meeresfrüchten

Fujian ist eine chinesische Provinz im Osten des Landes, die über eine lange Küstenlinie verfügt. Dementsprechend bietet die Fujian-Küche allerhand Gerichte mit Fisch und Meeresfrüchten. Hier erfahren Sie mehr über die in Europa kaum bekannte chinesische Küche. Fujian-Küche: Maritime Speisen aus Chinas Osten Die Fujian-Küche ist bekannt für ihre maritimen Speisen. Die unterschiedlichen Gerichte setzen sich aus über 150 Fischarten und fast 100 verschiedenen Meeresfrüchten zusammen. Dass die chinesische Küche zuweilen sehr exotisch sein kann, wird auch in Fujian deutlich. ... mehr

Fujian ist eine chinesische Provinz im Osten des Landes, die über eine lange Küstenlinie verfügt.

Peking-Küche: Nord-Chinesische Küche

Peking ist die Hauptstadt Chinas und blickt auf eine über dreitausendjährige Geschichte zurück. Diese zeigt sich auch in der Peking-Küche, welche eine lange Tradition hat. Hier erfahren Sie mehr zu Küche des nördlichen Chinas. Peking-Küche: Einfach und ohne Reis Die nordchinesische Küche wurde im Laufe der Geschichte stark von der Mongolei und Shandong beeinflusst. So brachten die Mongolen beispielsweise Lamm- und Hammelfleisch ins Land; aus Shandong stammt die Verwendung von Zwiebeln und Knoblauch als Würze. ... mehr

Peking ist die Hauptstadt Chinas und blickt auf eine über dreitausendjährige Geschichte zurück.

Seitan: Ersatz für Hühner- und Schweinefleisch
Seitan: Ersatz für Hühner- und Schweinefleisch

Die asiatische Küche verwendet Seitan bereits seit Jahrzehnten als Fleischersatz. Ähnlich wie Tofu wird das pflanzliche Produkt mittlerweile auch hierzulande gerne von Vegetariern und Veganern... mehr

Die asiatische Küche verwendet Seitan bereits seit Jahrzehnten als Fleischersatz.

Seitan selber machen: Zubereitung des Fleischersatzes

Wer Seitan selber machen möchte, kann das ohne großen Aufwand tun. Der Fleischersatz gilt vor allem unter Vegetariern und Veganern als nahrhafte Ergänzung für den Speiseplan, wird traditionell aber auch in der asiatischen Küche häufig verwendet. ... mehr

Wer Seitan selber machen möchte, kann das ohne großen Aufwand tun.

Chinesische Küche: Vielseitig durch regionale Unterschiede

Die chinesische Küche hat weit mehr zu bieten als Chop Suey und Nasi Goreng. Im Land des Lächelns gibt es vier besonders bekannte Küchen mit regionalen Unterschieden bei Zutaten, der Zubereitung und den geschmacklichen Nuancen. Chinesische Küche des Nordens: Peking-Küche Die regionale Küche Nordchinas wird auch Peking-Küche genannt. Charakteristisch sind Gerichte aus Schweine-, Rind-, Lamm- und Hammelfleisch. Zwiebeln, Knoblauch, Ingwer, Sesamöl und Sojasoße geben die richtige Würze. ... mehr

Die chinesische Küche hat weit mehr zu bieten als Chop Suey und Nasi Goreng.

Peking-Ente: Zubereitung des chinesischen Klassikers

Die Zubereitung des klassisch chinesischen Gerichts Peking-Ente ist sehr aufwendig. Es beginnt bei der richtigen Technik des Ausnehmens und Würzens, erfordert dann stundenlanges Garen in einem speziellen Ofen und endet mit dem kunstvollen Tranchieren vor den Augen der Gäste. Zucht und Schlachtung von Peking-Enten Nur ganz bestimmte Enten haben die zweifelhafte Ehre, als Peking-Ente zu enden. Während ihrer letzten zwei Lebenswochen bekommen die Tiere sehr gehaltvolles Futter, dürfen sich aber nicht mehr bewegen. Dadurch soll das Fleisch zart und die Haut dünn werden. ... mehr

Die Zubereitung des klassisch chinesischen Gerichts Peking-Ente ist sehr aufwendig.

Dim Sum: Teigspezialität aus der kantonesischen Küche

Sie werden traditionell im Bambuskörbchen zum Tee gereicht: Dim Sum. Die "kleinen Herzwärmer" – so die Wortbedeutung – ist eine Teigspezialität aus der kantonesischen Küche. Hier erfahren Sie mehr zu den leckeren Häppchen. Dim Sum: In Hongkong und ganz China beliebt Wo die Italiener ihre Antipasti haben und die Spanier ihre Tapas, haben die Chinesen Dim Sum. Die kleinen Teigtaschen oder –säcke sind auf jeden Fall nicht weniger vielfältig, da es unzählige Möglichkeiten gibt, sie zu füllen. Von Fleisch über Fisch bis hin zu Tofu und Gemüse ist alles denkbar. ... mehr

Sie werden traditionell im Bambuskörbchen zum Tee gereicht: Dim Sum.

Chop Suey: Ein echt chinesisches Gericht?

Chop Suey – das ist ein chinesisches Gericht, welches aus verschiedenen, klein gehackten Zutaten besteht. Bambussprossen, Pilze, verschiedene Gemüse- und Fleischsorten sowie Nudeln sind denkbar. Übersetzt heißt es deshalb so viel wie "Kleingeschnittenes". Doch halt! Ist das Gericht wirklich ein chinesisches Gericht? Chop Suey: Amerikanisches oder chinesisches Gericht? Es gibt fast so viele Theorien zur Herkunft von Chop Suey wie Zutaten, die dafür verwendet werden können. Eine dieser Theorien besagt, dass das Gericht von einem chinesischen Koch in den USA erfunden wurde. ... mehr

Chop Suey – das ist ein chinesisches Gericht, welches aus verschiedenen, klein gehackten Zutaten besteht.

1 2
Drei-Tages-Wettervorhersage

Anzeige
Anzeige
Fotoshows
Unsere Heim- und Garten-Themen von A bis Z
Heim & Garten - weitere Themen
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken > Asiatische Küche > Chinesische Küche


Anzeige
shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017