Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Baby > Babyentwicklung >

Babyentwicklung: So schnell lernen Babys

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Babyentwicklung: So schnell lernen Babys

14.05.2013, 12:20 Uhr | ae (CF)

Babyentwicklung: So schnell lernen Babys. Babys lernen besonders effizient und schnell, wenn sie eine gewisse Nestwärme verspüren (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Babys lernen besonders effizient und schnell, wenn sie eine gewisse Nestwärme verspüren (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Babyentwicklung geht schnell. Nach der Geburt entwickelt sich auch das Gehirn des Neugeborenen mit einer unglaublichen Geschwindigkeit: In den ersten 12 Monaten werden bis zu 100 Millionen Gehirnzellen verknüpft. Im Zuge dessen verdoppelt sich das Gewicht des Gehirns.

Nicht zuletzt deswegen ist die Babyentwicklung im ersten Jahr von enormer Wichtigkeit: Babys lernen die Verarbeitung der ersten Sinneseindrücke sowie die ersten Muster und Abläufe des täglichen Lebens. Forscher haben nachgewiesen, dass dabei bis zu 100 Billionen Schaltstellen im Gehirn vernetzt werden – eine schier unendliche Fülle an „Daten“ überkommt das Neugeborene. Das Leitmotiv ist ein zentrales Bestreben nach Wissen und Bildung, das alle Babys gemeinsam haben. Begegnen Sie diesem Bestreben und helfen Sie Ihrem Kind bei den ersten Erlebnissen.

eltern.t-online.de: Das sind die Meilensteine der Kindesentwicklung

Babyentwicklung: Babys lernen nach Impulsen

Das Gehirn eines Neugeborenen ist eine Art „Rohling“, der nach und nach beschrieben werden muss. Hierzu benötigt das Baby Impulse aus allen Richtungen, die es verarbeiten und verstehen kann. Die grundlegende Erbanlage spielt dabei ebenfalls eine wichtige Rolle, doch insgesamt sind handfeste Erfahrungen für die Bildung in den ersten Monaten von besonderer Wichtigkeit. Dazu gehören beispielsweise Umweltreize jeder Art sowie Geräusche und optische Wahrnehmungen im Besonderen. Konfrontieren Sie das Baby daher bewusst mit Farben oder Tönen und nehmen Sie sich vor allem Zeit für das spielerische Lernen. (Wie man Babys beim Krabbeln lernen unterstützt)

Emotionale Komponente lässt Babys effizienter lernen

Viel Liebe und Geborgenheit sind vor allem in den ersten Monaten des Lebens wichtig: Babys lernen besonders effizient und schnell, wenn sie eine gewisse Nestwärme verspüren. Nicht zuletzt deswegen sollten sich idealerweise beide Elternpaare möglichst häufig mit dem Familienzuwachs beschäftigen und dabei bewusst seine Sinne schärfen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Zwei bügelfreie Blusen im Black & White-Look für nur 59,90 €
zum Walbusch Test-Angebot
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Baby > Babyentwicklung

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017