Sie sind hier: Home > Lifestyle > Gesundheit >

Was tun bei Blasenentzündung? Behandlung einer Zystitis

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Schmerzhafter Harndrang  

Was tun bei einer Blasenentzündung?

| ade

Was tun bei Blasenentzündung? Behandlung einer Zystitis . Blasenentzündung: Therapie und Behandlung (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Blasenentzündung: Therapie und Behandlung (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Wenn Sie ständig das Gefühl haben, auf Toilette gehen zu müssen, dann aber nur eine geringe Menge Urin kommt, haben Sie sich wahrscheinlich eine Blasenentzündung eingefangen. Eine Zystitis – so der medizinische Fachausdruck - sollten Sie auf keinen Fall unbehandelt lassen. Wir zeigen einfache Hausmittel zur Therapie und Behandlung einer Blasenentzündung.

Viel trinken hilft – mindestens zwei Liter

Wenn jeder Gang zur Toilette schmerzt, möchte man eigentlich so wenig wie möglich trinken. Das ist jedoch ganz falsch. Sie sollten möglichst viel Flüssigkeit aufnehmen. Die Apotheken Umschau empfiehlt, zwei bis drei Liter pro Tag zu trinken und die Blase möglichst häufig zu entleeren. So wird die Blase gut gespült und die Keime heraus befördert. Hierfür eignen sich etwa Tees aus Bärentraubenblättern, Kamille und Salbei. Diese verfügen zusätzlich über eine antibakterielle und muskelentspannende Wirkung.

Wärme lindert die Beschwerden

Nehmen Sie ein heißes Bad und legen sich danach ins warme Bett. Im Idealfall platzieren Sie noch eine Wärmflasche zwischen Ihren Beinen. Besonders wichtig sind warme Füße. Kühlen diese aus, verschlechtert sich nämlich automatisch die Durchblutung der Schleimhäute in der Blase.

Preiselbeer- und Cranberrysaft machen es den Bakterien schwer

Manche Urologen empfehlen Preiselbeer- und Cranberrysaft. Die in den roten Beeren enthaltenen Bestandteile erschweren es den Bakterien, sich an der Blasenwand festzusetzen. Laut Studien verringern sie dadurch auch die Rückfallquote für Harnwegsinfekte um mehr als die Hälfte. Wer den herben Geschmack der Beeren nicht mag, kann auch zu Kapseln oder Pulver greifen.
Mehr zum Thema: Cranberrys als Wunderwaffe gegen Blasenentzündung

Ernährung kann eine Blasenentzündung beeinflussen

Es gibt Lebensmittel, die sie bei einer Blasenentzündung besser meiden sollten: Stark gewürztes Essen, viel Salz oder große Mengen an Kaffee, Alkohol und schwarzem Tee reizen die Blase und schaffen damit die Grundlage für eine Entzündung. Wer dagegen viel Hülsenfrüchte, Fisch, Vollkornprodukte, Gemüse und Reis isst, sorgt für einen eher "sauren" Urin, in dem sich Bakterien nicht so einfach vermehren können.

Alternative Medizin zur Vorbeugung von Harnwegsinfekten?

Viele Betroffene berichten von Behandlungserfolgen durch Homöopathie oder Akupunktur. Wenden Sie sich hier an den Therapeuten ihres Vertrauens.

Therapie durch den Arzt

Wenn sich nach drei bis vier Tagen keine Besserung einstellt, ist eine ärztliche Behandlung dringend erforderlich. Bei einer Blasenentzündung, die durch Bakterien verursacht ist, helfen die vom Arzt verordneten Antibiotika schnell die Beschwerden zu lindern.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Panne bei Hochzeit 
Braut erlebt denkbar schlechten Start

Die Braut sitzt auf einem prächtigen Sessel, der sogenannten Amariya. Video

Ähnliche Themen im Web


Anzeige
shopping-portal