Sie sind hier: Home > Nachrichten > Ausland >

Stimmen zur Präsidentschaftswahl in Frankreich

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Stimmen zur-Frankreich-Wahl  

"Das Ergebnis lässt auf-, aber nicht durchatmen"

08.05.2017, 00:29 Uhr | Franziska Kistner, AFP, t-online.de, pdi

Stimmen zur Präsidentschaftswahl in Frankreich. Die Anhänger von Emmanuel Macron feiern seinen Sieg bei den französischen Präsidentschaftswahlen vor dem Louvre in Paris. (Quelle: imago)

Die Anhänger von Emmanuel Macron feiern seinen Sieg bei den französischen Präsidentschaftswahlen vor dem Louvre in Paris. (Quelle: imago)

Der Sieg von Emmanuel Macron über die Rechtspopulistin Marine Le Pen bei den französischen Präsidentschaftswahlen ist international überwiegend mit großer Erleichterung aufgenommen worden. In Frankreich gratuliert die politische Konkurrenz - präsentiert sich aber auch skeptisch. Die Reaktionen von französischen, deutschen und europäischen Spitzenpolitikern im Wortlaut:

Frankreich

Emmanuel Macron (En marche!):

Ich will ein Wort äußern für die Franzosen, die einfach abgestimmt haben, um die Republik gegen den Extremismus zu verteidigen. Ich kenne unsere Meinungsverschiedenheiten. Ich werde sie respektieren. Aber ich werde dieser Zusage treu sein: Ich werde die Republik verteidigen. Meine Verantwortung ist es, alle Franzosen zusammen zu bringen und ihnen die Herausforderungen zu zeigen, die uns bevorstehen. Einige dieser Herausforderungen sind auch Chancen: Der ökologische Wandel oder der Neubeginn Europas. Andere, wie der islamistische Terrorismus, sind eine Bedrohung. Ich setze mich mit all meinen Kräften gegen die Teilung ein, die uns angreift und uns zerstreut. Lasst uns Frankreich lieben. Ab heute Abend und für die 5 Jahre, die kommen werden. Ich werde Frankreich mit Demut, Hingebung und Bestimmtheit in Eurem Namen dienen.

Marine Le Pen (Front National):

Die Franzosen haben einen Präsidenten für die Kontinuität gewählt. Ich gratuliere ihm zu seinem Wahlerfolg. Ich wünsche ihm Erfolg im Hinblick auf die immensen Defizite, denen sich Frankreich stellen muss. Ich möchte mich bei elf Millionen Franzosen bedanken, die mir ihre Stimme und ihr Vertrauen geschenkt haben. Die Franzosen haben sich für die patriotische und republikanische Allianz als Opposition entschieden. Der zweite Wahlgang brachte eine politische Spaltung zwischen den Patrioten und den Befürwortern der Globalisierung. Ich werde an der Spitze dieses Kampfes sein, um alle zusammenzubringen, die für Frankreich wählen wollen. Der Front National muss sich erneuern. Ich würde eine Umstrukturierung unserer Bewegung vorschlagen, um eine neue starke politische Kraft aufzubauen. Ich appelliere an alle Patrioten, uns beizutreten, um an diesem entscheidenden politischen Kampf teilzunehmen.

Jean-Luc Mélenchon (La France insoumise):

Trotz aller Enthaltungen und ungültiger Wahlzettel haben wir gesehen, dass sich unser Land dem Rechtsextremismus verweigert hat. Madame Le Pen wurde nur Dritte: Nach Macron und nach den Nichtwählern. Der Geist unseres Vaterlandes wird bei Ihnen wohnen, Herr Präsident. Und die Gedanken der Mittellosen werden Sie verfolgen. Das Programm unseres neuen französischen Monarchen ist bekannt: Krieg und ein bisschen ökologische Verantwortung. Ich richte mich an alle, die bereit sind, mit der Vergangenheit Frankreichs zu brechen. Vereinigt Euch. Wir haben es wegen 600.000 Stimmen nicht in die Stichwahl geschafft. Lasst uns nicht von der Macht der Reichen unterkriegen. Eine neue parlamentarische Mehrheit ist möglich. Am 18. Juni, dem zweiten Wahlgang der Parlamentswahlen, kann unser Widerstand den Kampf gewinnen.

Benoît Hamon (Parti socialiste):

Die Mehrheit von Emmanuel Macron existiert nicht. Sie existiert nicht, um die Arbeitslosigkeit zu senken oder um die um die Vermögenssteuer zu erhöhen. Sondern diese Mehrheit steht für Freihandelsabkommen, CETA und das nächste TTIP mit den Vereinigten Staaten. Heute Abend haben wir nur eine Mehrheit gefunden, die "Nein" zum Rechtsextremismus sagte. Am 11. Und 18. Juni wählen Sie die Politik, die Sie sich wünschen: Ihr Frankreich in Europa.

François Hollande (Präsident/ Parti socialiste)

Ich wende mich an Emmanuel Macron, der voller Freude seinen Wahlsieg feiern darf. Ich habe ihm alle meine Erfolgswünsche für unser Land zugesprochen.

Manuel Valls (Parti socialiste)

Ich beglückwünsche Emmanuel Macron zu einem großen Sieg. Das ist die Frucht einer hervorragenden Mobilisation für die Republik und gegen den Hass.

Deutschland

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU):

In einem Telefonat mit Macron würdigte die Kanzlerin "sein Eintreten für eine geeinte und weltoffene Europäische Union". Die Entscheidung der französischen Wähler sei "ein klares Bekenntnis zu Europa".

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier:

"Ich freue mich, dass sich die französischen Wähler mit Ihrer Wahl mehrheitlich für Weltoffenheit, ein vereinigtes Europa und die enge und freundschaftliche Zusammenarbeit mit Deutschland entschieden haben."

Bundesaußenminister Sigmar Gabriel (SPD):

"Die Franzosen haben sich für Optimismus, Reformen und Weltoffenheit entschieden - für Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit und gegen Abschottung, Zynismus und Hass. Er hat uns allen gezeigt, dass es möglich ist, den Gegnern Europas und den Nationalisten, den Populisten und denen mit den einfachen Antworten mit klarer Haltung und deutlicher Sprache zu widerstehen. Es lohnt sich, auf Europa zu setzen!"

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz:

"Und jetzt machen wir Europa gemeinsam besser!"

Grünen-Spitzenkandidaten Katrin Göring-Eckardt und Cem Özdemir:

"Dieses Wahlergebnis lässt zwar auf-, aber nicht durchatmen. Denn Emmanuel Macron steht nun vor der Mammutaufgabe, Vertrauen in die französische Politik zurückgewinnen zu müssen. Ansonsten droht in den Jahren seiner Amtszeit ein weiteres Erstarken des rechtsextremen Front National."

Linken-Fraktionschefs Sahra Wagenknecht und Dietmar Bartsch:

"Die vielen Wähler für Le Pen sind jedoch ein weiteres Alarmzeichen für Europa. (...) Der von Macron geplante Sozialabbau und weitere Angriffe auf Arbeitnehmerrechte würden Le Pen in Zukunft noch stärker machen."

AfD-Chefin Frauke Petry

"Marine Le Pen ist trotz massiver Anfeindungen ein beeindruckendes Wahlergebnis gelungen, zu dem ich herzlich gratulieren möchte, auch wenn es am Ende leider nicht für den Sieg gereicht hat."

CDU-Generalsekretär Peter Tauber

"Die Wählerinnen und Wähler haben für ein offenes, pluralistisches und wirtschaftlich starkes Frankreich gestimmt - und damit für ein starkes Europa."

International

US-Präsident Donald Trump:

"Glückwunsch für Emmanuel Macron zu seinem großen Sieg heute zum nächsten Präsidenten Frankreichs."

EU-Ratspräsident Donald Tusk:

"Glückwunsch an Emmanuel Macron und an das französische Volk, das sich für Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit und nicht für Tyrannei und Fake News entschieden hat."

EU-Parlamentspräsident Antonio Tajani:

"Wir zählen auf ein Frankreich im Herzen Europas, um die gesamte Union zu verändern und sie näher an die Bürger zu bringen."

EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker:

"Glücklicherweise haben die Franzosen für eine europäische Zukunft gewählt - gemeinsam für ein stärkeres und gerechtes Europa."

Britische Premierministerin Theresa May:

"Frankreich ist einer unserer engsten Partner, und wir freuen uns darauf, mit dem neuen Präsidenten bei einer großen Bandbreite gemeinsamer Prioritäten zusammenzuarbeiten."

Griechenlands Regierungschef Alexis Tsipras

"Macrons Sieg ist eine Inspiration für Frankreich und Europa."

Kanadas Regierungschef Justin Trudeau:

"Ich warte ungeduldig darauf, mit dem designierten Präsidenten Macron in den kommenden Jahren eng zusammenzuarbeiten."

Europarats-Generalsekretär Thorbjörn Jagland:

"Es ist eine Erleichterung zu wissen, dass Frankreich weiterhin für europäische Werte eintreten und die Menschenrechte verteidigen wird."

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
News-Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
100,- € Klimabonus beim Kauf von Siemens Produkten
OTTO.de
KlingelBabistabonprix.deESPRITStreet OneCECILMADELEINEdouglas.demyToys
THEMEN VON A BIS Z

Anzeige
shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017