Sie sind hier: Home > Nachrichten > Ausland > USA >

Verbaler Schlingerkurs

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Trump über China  

Verbaler Schlingerkurs

09.11.2017, 16:03 Uhr | Stefan Rook, t-online.de

Donald Trumps plötzlicher Sinneswandel (Screenshot: Bitprojects)
Donald Trumps plötzlicher Sinneswandel

Trump genießt in der verbotenen Stadt eine Teezeremonie mit dem chinesischen Präsidenten Xi.

US-Präsident Trump legt in China den nächsten Schlenker im außenpolitischen Zick-Zack-Kurs hin. (Quelle: Bitprojects)


Im Mai 2016 bezichtigte Donald Trump China noch, es wolle die USA "vergewaltigen". Nun in Peking präsentiert sich der US-Präsident plötzlich begeistert von Reich der Mitte und freut sich auf "viele Jahre Erfolg und Freundschaft".

Schon 2011 polterte Trump in einem Tweet gegen Peking und erklärte: "China ist unser Feind – sie wollen uns zerstören". Ebenfalls 2011 legte er auf Twitter nach: "China ist weder ein Alliierter noch ein Freund. Sie wollen uns besiegen und unser Land besitzen."

"Der größte Diebstahl in der Weltgeschichte"

Im Mai 2016 wurde Trump noch drastischer und warf China vor, die USA zu "vergewaltigen". Im Hinblick auf Chinas Handelspolitik polterte Trump: "Wir können China nicht länger erlauben, unser Land zu vergewaltigen. Das ist es, was sie tun. Es ist der größte Diebstahl in der Weltgeschichte."

Nach seiner Wahl zum Präsidenten brüskierte Trump Peking erneut. Er lud eine Delegation aus Taiwan zu seiner Amtseinführung ein und ließ sich kurz nach der Wahl von der taiwanischen Präsidentin gratulieren. Ein klarer Affront gegen China, das im Zuge seiner "Ein-China-Politik" Taiwan nicht als souveränen Staat, sondern als abtrünnige Provinz ansieht. China lässt keinen Zweifel daran, dass es eine formelle Unabhängigkeitserklärung des Inselstaats mit militärischen Mitteln beantworten würde.

Trump kritisierte Chinas Art und Weise Handel zu betreiben, was zu einem Handelsdefizit zwischen den USA und China führt. Das bedeutet, die USA importieren deutlich mehr Waren aus China als sie nach China exportieren. Der US-Präsident kündigte immer wieder an, auch über Strafzölle für Waren aus Peking nachzudenken, was zu einem regelrechten Handelskrieg führen könnte.

Trump hat "herzliche Gefühle" für Xi

Nun ist plötzlich alles anders. "Es kann keine wichtigere Angelegenheit geben als die China-US-Beziehungen", erklärte Trump in Peking und fügte hinzu: "Ich freue mich auf viele Jahre voller Erfolg und Freundschaft. Ich glaube, wir können fast alle Probleme der Welt lösen und wahrscheinlich sogar alle."

Auch das Handelsdefizit nimmt Trump Xi nicht mehr übel. Er spricht nun davon, dass er China dafür nicht die Schuld gebe und dass jeder Staat den größten Vorteil für sein Volk herausholen wolle. Nach chinesischer Darstellung hat Trump auch zugesagt, am "Ein-China-Prinzip" festzuhalten.

Überschwänglich bedankte sich Trump auf Twitter für den "wundervollen Empfang", einen "unvergesslichen Nachmittag und Abend in der Verbotenen Stadt" und behauptete er empfinde "herzliche Gefühle" für Xi über den er fast schon bewundernd sagte: "Wenn er hart an etwas arbeitet, wird es geschehen, daran gibt es keinen Zweifel."

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
News-Video des Tages

Shopping
Shopping
Jetzt stylische Jacken für Herbst & Winter entdecken
neue Kollektion bei TOM TAILOR
Shopping
Warme Strickmode für die kalte Jahreszeit
jetzt bei BONITA shoppen
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
THEMEN VON A BIS Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017