Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Basketball >

Trump motzt: "Ich hätte sie im Gefängnis lassen sollen"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

US-Präsident im Streit  

Trump empört mit Wut-Tweet gegen Basketballer

20.11.2017, 10:40 Uhr | DED, t-online.de, sid

Trump motzt: "Ich hätte sie im Gefängnis lassen sollen". Hatte mal wieder Zeit für Twitter: US-Präsident Donald Trump. (Quelle: AP/dpa)

Hatte mal wieder Zeit für Twitter: US-Präsident Donald Trump. (Quelle: AP/dpa)

Hat der US-Präsident dabei geholfen, dass drei in China festgenommene US-College-Basketballer freikamen? Jetzt schießt der Vater eines der Spieler gegen Trump – und der empört mit einem Tweet...

"Ich hätte sie im Gefängnis lassen sollen", wetterte der Präsident am Sonntag bei Twitter. Zuvor hatte sich der Vater eines der drei College-Sportler, die bei einem Ladendiebstahl ertappt worden sein sollen, aus Trumps Sicht nicht dankbar genug gezeigt.

LaVar Ball, selbst ehemaliger Basket- und Footballspieler, hatte am Freitag in einem Interview gesagt, es handele sich um "viel Lärm um nichts". Der Vater des Lakers-Spieler Lonzo Ball sagte: "Ich bin aus L.A. Ich habe viel schlimmere Dinge gesehen, als dass ein Typ eine Sonnenbrille klaut."

Auch LaVar Ball ist eine Reizfigur im US-Sport. (Quelle: AP/dpa)Auch LaVar Ball ist eine Reizfigur im US-Sport. (Quelle: AP/dpa)

Spieler dankten Trump

Trump hatte sich beim chinesischen Präsidenten Xi Jinping für die Freilassung von Balls jüngerem Sohn LiAngelo, Cody Riley und Jalen Hill eingesetzt, die am 7. November in Hangzhou wegen Ladendiebstahls festgenommen worden waren. Sie sollen alle drei in einem Laden einer Nobelmarke Sonnenbrillen gestohlen haben.

Das Team der Universität UCLA aus dem kalifornischen Los Angeles hatte in der nahe gelegenen Wirtschaftsmetropole Shanghai das Saison-Auftaktspiel gegen die Uni Georgia Tech bestritten. Ladendiebstahl kann in China mit Haftstrafen von mehreren Jahren geahndet werden. Bei seiner Rückkehr in die USA hatte sich das Trio entschuldigt und Trump für seine Intervention gedankt.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
FOTOSHOW
Die besten NBA-Spieler aller Zeiten
Basketball - Ergebnisse

Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017