Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Formel 1 >

Traditionsstrecke in Monza bleibt der Formel 1 erhalten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Vertrag bis 2019  

Traditionsstrecke in Monza bleibt Formel 1 erhalten

02.09.2016, 16:39 Uhr | t-online.de

Traditionsstrecke in Monza bleibt der Formel 1 erhalten. Einmalig in der Formel 1: Das runde Siegerpodest von Monza direkt an der Rennstrecke. (Quelle: imago/LAT Photographic)

Einmalig in der Formel 1: Das runde Siegerpodest von Monza direkt an der Rennstrecke. (Quelle: LAT Photographic/imago)

Der Große Preis von Italien in der Formel 1 findet auch in den kommenden drei Jahren in Monza statt. Im Vorfeld des Rennens am Sonntag (ab 13.45 Uhr im Live-Ticker bei t-online.de) einigten sich die Verantwortlichen mit Formel-1-Boss Bernie Ecclestone auf einen entsprechenden Vertrag bis 2019.

Damit enden für die Betreiber der Traditionsstrecke Monate der Ungewissheit. Ecclestone selbst hatte die Ausdehnung des Kontrakts in Zweifel gezogen.

Italiener zahlen 68 Millionen Euro

Laut Medienberichten zahlen die Italiener für drei Jahre insgesamt 68 Millionen Euro an die Rechteinhaber der Formel 1. Die Region Lombardei soll jährlich mit einem Betrag von fünf Millionen Euro dazu beitragen, dass der Grand Prix weiter auf der Hochgeschwindigkeitsstrecke ausgetragen wird.

Mit Ausnahme von 1980 war Monza seit dem Start der Königsklasse im Jahr 1950 durchgängig Gastgeber des Großen Preises von Italien.

Imola kämpft weiter

Auch Imola hatte sich in den vergangenen Monaten große Hoffnungen auf einen Zuschlag gemacht. Die Betreiber der Strecke nahe des Ferrari-Sitzes in Maranello, auf der bis 2006 der Große Preis von San Marino stattfand, wollen offenbar weiterhin um die Ausrichtung des Rennens kämpfen.

Imola kündigte schon in den vergangenen Tagen an, die Rechtmäßigkeit des Vertrages überprüfen zu lassen. Streitpunkt ist die Unterstützung mit öffentlichen Mitteln.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal