Sie sind hier: Home > Sport > Formel 1 >

Ferrari meldet sich eindrucksvoll zurück

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Drittes Training in Barcelona  

Ferrari meldet sich eindrucksvoll zurück

13.05.2017, 12:36 Uhr | ako, sid, t-online.de

Ferrari meldet sich eindrucksvoll zurück. Sebastian Vettel wurde beim Abschlusstraining in Barcelona Zweiter. (Quelle: dpa/Manu Fernandez/AP)

Sebastian Vettel wurde beim Abschlusstraining in Barcelona Zweiter. (Quelle: Manu Fernandez/AP/dpa)

So kann es weitergehen: Sebastian Vettel hat im Abschlusstraining für den Großen Preis von Spanien Lewis Hamilton erstmals an diesem Wochenende in die Schranken verwiesen.

Der WM-Spitzenreiter aus Heppenheim belegte in der 60-minütigen Einheit den zweiten Rang und distanzierte den drittplatzierten Mercedes-Star aus England dabei um 0,139 Sekunden.

Nur Räikkönen schneller als Vettel

Schneller als Vettel, der seine beste Runde auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya in 1:20,456 Minuten drehte, war nur sein finnischer Teamkollege Kimi Räikkönen (1:20,214). Allerdings blieb Vettels Ferrari zehn Minuten vor Ende der Einheit aus zunächst ungeklärten Gründen mitten in der Boxengasse stehen. Bereits am Freitag hatte Vettel Probleme im Bereich des Getriebes beklagt.

Noch größere Sorgen hatte Valtteri Bottas: Der Sotschi-Sieger konnte wegen umfangreicher Arbeiten an seinem Mercedes nur sieben Runden drehen. Dennoch sortierte sich der Finne auf Rang vier ein (1:20,868). Am Motor seines Boliden hatten Mechaniker am Freitagabend zunächst ein Elektronikproblem festgestellt und bei der Reparatur ein Wasserleck entdeckt. Aus Sicherheitsgründen wurde in den W08 deswegen eine alte Power Unit eingebaut, die Bottas bereits in den ersten vier Rennen verwendet hatte - ein klares Handicap für das Rennen am Sonntag (14 Uhr/RTL und Sky).

Hülkenberg wird Siebter, Wehrlein Letzter

Renault-Pilot Nico Hülkenberg (Emmerich) erreichte im Renault den siebten Platz (1:21,670). Der Worndorfer Pascal Wehrlein kam im Sauber auf den 20. und letzten Rang (1:22,974).

Dem Qualifying um 14 Uhr kommt in Barcelona eine besondere Bedeutung zu: 13-mal in den letzten 16 Jahren startete der spätere Rennsieger von der Pole Position.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
NIVEA Duftkerze für perfekte Wohlfühlmomente
ideal auch als Geschenk - jetzt auf NIVEA.de
Shopping
Jetzt portofrei Weihnachts- geschenke bestellen!
schnell zu JAKO-O.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017