Sie sind hier: Home > Sport > Formel 1 >

Toto Wolff erklärt doppelten Platzwechsel der Silberpfeile

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Doppelter Platzwechsel von Hamilton und Bottas  

Wolff: "Schwierigste Entscheidung seit Jahren"

30.07.2017, 22:19 Uhr | gh, t-online.de, sid

Toto Wolff erklärt doppelten Platzwechsel der Silberpfeile . Mercedes-Boss Niki Lauda und Teamchef Toto Wolf. (Quelle: imago/Eibner)

Mercedes-Boss Niki Lauda und Teamchef Toto Wolf. (Quelle: Eibner/imago)

Mercedes sorgte beim Großen Preis von Ungarn mit zwei Manövern für Aufsehen. Erst musste Valtteri Bottas Teamkollege Lewis Hamilton vorbei ziehen lassen. Auf den letzten Metern ließ Hamilton den Finnen wieder vorbei. Die Silberpfeil-Bosse Toto Wolff und Niki Lauda erkärten anschließend den doppelten Platzwechsel.

Hamilton: "Es ist hart für die Meisterschaft, aber ich bin ein Mann, der zu seinem Wort steht." Mercedes-Teamchef Toto Wolff lobte die Geste seines Superstars: "Es ist super sportlich, auch wenn er auf den ersten Blick ein bisschen naiv ist."

Der Brite verlor dadurch drei wichtige Punkte im Kampf um die WM. Wolff gestand: "Das war vielleicht die schwierigste Entscheidung, die wir in den vergangenen fünf Jahren treffen mussten. Ich bin auch gerade nicht besonders glücklich."

Wolff "wäre der Erste, der sich ins Knie schießt"

Die drei Punkte könnten am Ende der Saison einen Riesen-Unterscheid machen, dass weiß auch Wolff. "Es wäre naiv zu sagen, dass wir diese Entscheidung sicher nie bereuen müssen. Wenn wir jetzt die WM mit drei Punkten Rückstand verlieren, werden alle sagen: Budapest ist der Grund. Und ich wäre der Erste, der sich ins Knie schießt."

Bottas verfolgt Räikkönen, während Hamilton Verstappen hinterher jagt. (Quelle: imago/LAT Photographic)Bottas verfolgt Räikkönen, während Hamilton Verstappen hinterher jagt. (Quelle: LAT Photographic/imago)

Niki Lauda erkärte: "Wir wollen unseren Fahrern gegenüber immer fair sein. Wir holten Hamilton vor Bottas, weil Lewis zu diesem Zeitpunkt schneller war. Aber dann konnte Hamilton eben nicht an den Ferrari vorbei. Also drehten wir das um."

Bottas dankt Hamilton

Bottas bedankte sich artig: "Ich muss Lewis ein großes Dankeschön aussprechen. Ich habe ihm den Versuch gegeben, leider hat es nicht geklappt." bei Hamilton für das gehaltene Versprechen. In der Gesamtwertung liegt der Finne nun 33 Zähler hinter Vettel.


Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Shopping
Wandbild mit täuschend echtem LED-Kerzenschein
Weihnachtsdekoration bei BAUR
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017