Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

Ralf Rangnick: Aufstieg von RB Leipzig nur eine Frage der Zeit

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Es gilt das Leistungsprinzip"  

Rangnick: Aufstieg nur eine Frage der Zeit

13.07.2015, 09:14 Uhr | sid, t-online.de

Ralf Rangnick: Aufstieg von RB Leipzig nur eine Frage der Zeit. Ralf Rangnick glaubt an den Bundesliga-Aufstieg mit seinen Bullen. (Quelle: dpa)

Ralf Rangnick glaubt an den Bundesliga-Aufstieg mit seinen Bullen. (Quelle: dpa)

Für Ralf Rangnick ist der Aufstieg von RB Leipzig in die Bundesliga nur eine Frage der Zeit. "Wir werden irgendwann in die Bundesliga aufsteigen. Ich kann Ihnen aber jetzt nicht sagen, ob das nächsten Mai sein wird oder aber erst in einer der nachfolgenden Spielzeiten", sagte der Trainer und Sportdirektor des ambitionierten Zweitligisten im Interview mit "spox.com".

Deshalb denke er knapp zwei Wochen vor dem Saisonstart auch noch nicht an das kommende Jahr: "Der Mai 2016 interessiert mich nicht. Mich interessiert, was morgen, übermorgen, im nächsten Spiel und in der nächsten Trainingswoche passiert. Wir wollen mit dem Bewusstsein zum ersten Auswärtsspiel beim FSV Frankfurt fahren, so gut vorbereitet zu sein, dass wir im Rückblick sagen: Viel besser hätten wir es nicht machen können. Alles andere ist momentan völlig egal."

Neuzugänge haben keinen Bonus

Derzeit befindet sich RB Leipzig im Trainingslager im österreichischen Leogang. Dort will sich das Rangnick-Team mit seinen Neuverpflichtungen den letzten Schliff für die 2. Bundesliga holen. Bei Rangnick haben die hochkarätigen Neuzugänge indes keinen Bonus. "Es gilt das Leistungsprinzip. Wir werden sicherlich nicht danach aufstellen, wie viel in einen Spieler investiert wurde", sagte Rangnick dem "kicker".

Auch wenn RB finanziell aus dem Vollen schöpfen kann, sieht der Coach eine ernsthafte sportliche Bedrohung aus England aufgrund der exorbitanten Einnahmen durch TV-Gelder. "Ich bin mir sicher, dass ab nächstem Sommer die wildesten Dinge passieren werden. Jeder Aufsteiger in England hat dann schon einmal von vornherein 150 Millionen Euro TV-Geld. … Jeder halbwegs normale Verein kommt dann in England auf rund 200 Millionen Euro – ein Level, das bei uns Borussia Dortmund besitzt. Die 41 Millionen, die jetzt Liverpool für Roberto Firmino gezahlt hat, werden kein Ausnahme mehr sein", sagte Rangnick.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal